Kartenlegen für Fortgeschrittene

 

 

von Monica Kraemer

2014

 

 

Der Fall des Sebastian Edathi

 

In einem Interview auf der Internetseite des „Alpenparlaments“ mit einer erfahrenen Kartenlegerin habe ich zu meiner Überraschung gehört, dass es im Kreise der meisten Kartenleger ungewöhnlich ist, die Karten zu politischen Fragen zu befragen. Ist das nicht merkwürdig? Gerade in der Politik stellen sich doch praktisch täglich neue und oft auch sehr wichtige Fragen an die Zukunft und die geheimen Hintergründe. Jetzt ist es zum Beispiel gerade der „Fall Edathi“, der die Politik und die Medien beschäftigt. Auch ich habe in den letzten Tagen kaum eine Nachricht über den Verlauf dieser Affäre verpasst, und nicht nur ich stelle mir die Frage: „Was steckt hinter dieser Geschichte? Sollte hier etwa bewusst eine zu erfolgreiche Politiker-Karriere zerstört werden?“
Natürlich finde auch ich es befremdlich, wenn sich ein erwachsener Mann Bilder von unbekleideten Kindern und Jugendlichen anschaut, ja, für entsprechendes Bildmaterial auch noch Geld bezahlt. Das ist schon ziemlich verdächtig. Und auch ich denke, so jemand hat im Parlament nichts verloren. Doch der Ablauf dieser Geschichte ist für mich auch fragwürdig. Insbesondere das Vorgehen der Staatsanwaltschaft scheint mir nicht sehr professionell gewesen zu sein. Wie erklärt es sich zum Beispiel, dass ein wichtiger, vertraulicher Brief an das Bundestagspräsidium 6 Tage lang verschwindet und dann auch noch unverschlossen eintrifft? Warum wartete die Staatsanwaltschaft drei Monate bevor sie sich entscheidet ein Ermittlungsverfahren einzuleiten, obwohl ihr klar sein musste, dass der Verdächtige ahnte, dass man ihm auf der Spur war?

Aber nicht nur in diesem Fall ist es interessant die Karten zu befragen und ich werde in diesem Buch darum auch wie im Lehrbuch „Der Götterbote – Über das Kartenlegen“ Fragen zu aktuellen, politischen Ereignissen stellen. Es steht ja auch bald schon die Europawahl vor der Tür und es bietet sich an, auch vor dieser Wahl die Karten nach den Chancen der verschiedenen Parteien zu befragen. Wie gut meine Vorhersagen waren, dass wird man dann wiedereinmal am Wahlabend feststellen können. Meine doch recht zutreffenden Vorhersagen zur Bundestagswahl 2013 lassen mich jedenfalls hoffen, auch diesmal weitestgehend richtig zu liegen. Und dann gibt es schließlich in der Welt noch genug offene, gesellschaftlich relevante Fragen, die sich näher beleuchten lassen.
Die Vorgänge in der Ukraine machen mich auch skeptisch. Was ist westliche Propaganda? Wer steckt hinter diesem mittlerweile gewalttätigen und tödlichen Protest? Insofern hoffe ich, auch dieses Buch hier wird für den politisch Interessierten wieder recht aufschlussreich sein. Was drin stehen wird ist heute noch völlig offen, aber die Erfahrung zeigt, in der Politik gibt es immer wieder Themen, Entwicklungen und Skandale, die sich zu beleuchten lohnen.
Dienstag, 18. Februar 2014:

Gleich zu Beginn der Affäre Edathi habe ich natürlich meine Karten gezückt und einen ersten Blick hineingeworfen. Auffällig war, neben Edathi lagen erst mal keine problematischen, das heißt dunklen Karten, von einer so eindeutigen Karte wie dem Pik Bube, dem Lumpejung, ganz zu schweigen. Aber es war bei dieser ersten Legung schon ersichtlich, dass der ehemalige Innenminister Friedrich (Kreuz König) Probleme bekommen würde. Und so war es dann auch, schon am nächsten Tag musste er zurücktreten.
Heute habe ich dann noch mal die Karten mit einem großen Bild nach Sebastian Edathi befragt. Darin wurde aufgezeigt, dass Sebastian Edathi wohl tatsächlich ein Interesse (Herz 9 umgedreht/Sehnsucht) an kleinen Jungen (Karo Bube) hat. Seine möglichen ehemaligen Freundinnen, Mitarbeiterinnen oder Schwestern, die sich als Karo und Pik Dame zeigten, waren darüber wohl ziemlich überrascht. Und auch seine Eltern sind schockiert. Seine Mutter möchte aber wohl dennoch gerne zu ihm reisen. Er hat auch wohl einen guten Freund (Karo König), der ihm beistehen will. Vielleicht handelt es sich dabei aber auch um seinen Anwalt.
Jetzt kann man sagen, dies alles versteht sich doch von selbst, nun, aber fragt sich die Öffentlichkeit wirklich, wie es diesem Mann und seiner Familie jetzt wohl gerade ergeht? In der Presse hört man darüber jedenfalls nichts. Aber auch so kann man sich vorstellen, dass es für sein privates Umfeld ein ziemlicher Schock gewesen sein muss, denn bis vor wenigen Tagen noch werden sie alle sehr stolz auf ihren Sohn, Bruder und Freund gewesen sein, denn seine Arbeit im Parlament und besonders im NSU-Untersuchungsausschuss kann nur als vorbildlich betrachtet werden. Und jetzt plötzlich dieser tiefe Absturz. Ein Verdacht auf pädophile Neigungen, das kommt in diesen Zeiten einem gesellschaftlichen Todesurteil gleich. Und gerade deshalb ist es besonders wichtig, dass man mit Vorverurteilungen sehr bedachtsam umgeht.

Sollte es sich bei Sebastian Edathi wirklich nur um ein, wenn auch moralisch sehr verwerfliches Interesse an Bildern von nackten Jungen gehandelt haben und er mit echter Kinderpornografie letztendlich nichts zu tun gehabt haben, frage ich mich, ist dann die zur Zeit stattfindende und nicht wieder rückgängig zu machende, gesellschaftliche Vernichtung dieses Politikers verhältnismäßig? Bevor Sie den Stab über diesen Mann brechen, überlegen Sie bitte, wie viele Kindesmissbräuche in den Familien tagtäglich stattfinden. Wie oft erleiden Kinder derartige Übergriffe? Wie intensiv versucht man wirklich den lukrativen Markt der Kinderpornografie auszutrocknen? Erinnern Sie sich nur an den Kinderschänderfall Dutroux in Belgien. Dort gab es eindeutige Hinweise darauf, dass dieser Dutroux auch ein Zulieferer für mächtige Kreise in der Politik und Wirtschaft gewesen war. Doch, wurde dort ernsthaft ermittelt? Oder war es nicht vielmehr so, dass der tatsächlich sehr engagierte Staatsanwalt schnell gegen einen Anderen ausgetauscht wurde, der dann die Ermittlungen in den verdächtigen Kreisen der Macht auch gleich einstellte? Auch ist es doch sehr verdächtig, dass über 20 Zeugen kurz vor ihrer Aussage, aus den verschiedensten Gründen verstorben sind. Mein Vertrauen in die Polizei und Justiz ist in diesem Punkt jedenfalls spätestens seit der Dutroux-Affäre nicht mehr sehr groß.

Ich frage mich wirklich, ist Sebastian Edathi nicht eigentlich ein sehr kleiner Fisch? Ein Fisch, der sich in der NSU-Affäre einen guten Namen gemacht hatte, weil er den Ermittlern in der NSU-Geschichte kritische Fragen gestellt hat. Kann es nicht sein, dass er damit einigen kräftig auf die Füße getreten ist? Gerade in Geheimdienstkreisen? Hatte man vielleicht Sorge, dieser Edathi könnte ihnen irgendwann noch mal sehr gefährlich werden? War man vielleicht sehr froh etwas gefunden zu haben, womit man diesen Mann aus dem Weg räumen konnte? Sicher, Sebastian Edathi hätte sich das mit den Fotos wirklich verkneifen müssen, denn damit hat er sich nun mal sehr angreifbar und erpressbar gemacht. Seinen möglichen pädophilen Neigungen nachzugeben war darum wirklich sehr dumm.
Aber wegen dieser Kinderfotos nun gesellschaftlich völlig ruiniert zu sein, also, ist das nicht eine wirklich sehr hohe Strafe, wenn andererseits die echten Verbrecher unbehelligt von Nachforschungen bleiben? Sich als erwachsener Mann an Bildern von nackten Kindern zu ergötzen, das ist verwerflich, aber es war wohl nicht illegal. Vielleicht sollte man in diesem Punkt die Gesetzte endlich verschärfen. Doch ich finde ebenfalls, wenn wir, die Bürger dieses Landes, solche Dinge derart scharf verurteilen, dann müssten wir uns mit erheblich größerem Interesse auch den echten, ja sogar tödlich endenden Kinderschändungen zuwenden. Davon gibt es in unserer Gesellschaft wahrlich genug, von den ganz schlimmen Sachen, die sich in mächtigen, satanischen Kreisen abspielen ganz zu schweigen. Doch bei der Polizei wird dieses Dunkelfeld völlig ignoriert. Dort gibt es noch nicht einmal eine einzige Abteilung, die sich mit Satanismus auseinandersetzt. Dieser ist dort praktisch unbekannt. Wenn dann aber doch ab und zu Kinder vorstellig werden und von absoluten ungeheuerlichen Verbrechen berichten und diese anzeigen wollen, dann werden ihre Schilderungen als Hirngespinnste angetan. Schauen Sie im Internet ruhig mal unter dem Stichwort Satanismus nach, Sie werden schockiert sein und an dem ernsthaften Willen unserer Staatsorgane zweifeln, sich wirklich ernsthaft diesem Thema zu widmen.
Insofern erscheint mir die Empörung über die zugegebener Maßen moralisch sehr fragwürdigen Handlungen des Sebastian Edathi auch etwas wohlfeil, denn die wahren Verbrecher werden nicht gejagt.

Wenn ich jetzt noch einmal zu den Folgen der Edathi-Affäre meine Karten befrage, dann stelle ich fest, dass Sebastian Edathi wohl recht viel Glück mit seiner Familie hat, denn die scheint zu ihm zu halten. Anders sieht das im Bundestag (Pik 10) aus, dort kommt es zu weitreichenden Veränderungen (Kreuz 10) und der Lumpejung liegt auch dort.
Was den Karo König, also möglicherweise den Anwalt angeht, nun, der führt im fremden Zimmer (Karo 7) Gespräche mit einen Kreuz König, also möglicherweise einer hochgestellten Amtsperson/Staatsanwaltschaft und einer Pik Dame. Wer diese Frau sein kann, das weiß ich nicht. Wenn ich auf diese Dame zwei weitere Karten lege, dann erscheint das Herz Ass, also das eigene Haus, und die Karo 10, also die Erfüllung.
Und so könnte es auch so interpretiert werden, dass dieser Karo König mit dem Vater und zum Beispiel einer sehr enttäuschten „Schwester/ Mitarbeiterin/Freundin“ über Geld/Kosten für Anwalt redet. Das kann ich ohne nähere Kenntnisse seines familiären Umfeldes leider nicht genau sagen.
Doch was deutlich wird, der „Lumpejung“ liegt zur Zeit im „fremden Haus“, also zum Beispiel bei der Bundesregierung und Sebastian Edathi kann sich auf die Loyalität seiner Familie verlassen.

Donnerstag, 20.Februar 2014:

Edathi klein

Also, der Anwalt (Karo König) kostet Sebastian Edathi ziemlich viel Geld (Karo 9 und Karo 10), doch diese notwendigen Ausgaben scheinen sich zu lohnen, denn im „fremden Haus“ (Pik 10), das kann zum Beispiel das Gericht sein, wird dieser Karo König „höchstes, persönliches Glück“ haben, was heißen kann, dass es wegen fehlender strafrechtlicher Beweise gar nicht zu einer Anklage kommt oder sein Mandant am Ende eines Verfahrens freigesprochen werden wird. Dies könnte sehr wohl daran liegen, dass Edathi (Herz König) im Vorfeld von einen „Glücksbub“ (Karo Bube) von der bevorstehenden Ermittlung erfahren hat, denn neben dem Herz König liegt auch die Karte „es wurde gewahr“ (Kreuz 7). Durch diese Warnung war er möglicherweise in der Lage weiteres, belastendes Material verschwinden zu lassen. Das wird man wohl nie nachweisen und aufklären können und so wird trotz möglichem Freispruch dieser Verdacht an ihm hängen bleiben.

Zur Zeit (Karo 9) geht es ihm allerdings nicht besonders gut, er beklagt wohl doch sehr sein aktuelles Unglück (Pik Bube und Karo Ass) und er macht sich „sorgenvolle Gedanken“ (Kreuz 8) über seine „Sehnsucht“ (Herz 9, umgedreht), dies könnte darauf hindeuten, dass er sich über seine mögliche pädophile Neigung endlich ernsthafte Gedanken macht. Bisher hatte er diese Sache vielleicht verdrängt, eine Art Doppelleben geführt, vielleicht hat ihn auch die Tatsache, dass die von ihm bestellten Bilder nicht illegal waren, dieses Interesse an nackten Jungen als noch normal erscheinen lassen. An der Reaktion der Gesellschaft wird er allerdings spätestens jetzt merken, dass dieses Interesse als unentschuldbar betrachtet wird.
Deshalb ist es vielleicht wirklich wichtig, dass die Gesetze verschärft werden und die gewerbliche Verwendung und der Erwerb von Bildern mit nackten Kindern verboten wird. Insofern kann der Fall Edathi am Ende sein sehr Gutes haben.

 

Die Ukraine

 

Freitag, 21. Februar 2014: Die Ukraine ist nun schon seit drei Monaten immer wieder im Fokus der Medien und nach den schrecklichen Kämpfen auf dem Maidan der letzten zwei Tage scheint nun langsam die Vernunft dort Einzug zu halten. Ich hoffe jedenfalls, dass sich die Lage nun beruhigt und wenn ich meinen Karten glauben kann, dann wird das Drama nun tatsächlich ein Ende finden. Ich konnte es erst gar nicht glauben, denn meine Karten haben schon die ganze Woche großes Glück vorhergesagt. Ich gebe es zu, ich habe doch etwas an meinen Interpretationen gezweifelt. Vor allen Dingen verstand ich die Herz Dame in dem Kartenbild nicht. Doch nun hörte ich heute Abend in den Nachrichten, dass die ehemalige Präsidentin Timoschenko frei kommen soll. Ob sie diese Dame ist? Ich habe jetzt noch mal die Karten befragt und folgendes Bild erhalten:

2 Ukraine

Fangen wir ganz rechts an, dort liegt das höchste persönliche Glück (Karo 8) und die Freude (Herz 8) bei der Familie, der Gemeinschaft, dem Volk (Herz 10). Das sieht doch wirklich nach ganz wunderbaren Zukunftsaussichten aus. In der Mitte, also in der Gegenwart liegt die „dunkle Angelegenheit“ (Pik 9), was sich eigentlich nur auf die schrecklichen Ereignisse der letzten Tage beziehen kann. Darunter liegt die „Veränderung über den großen Weg“ (Kreuz 10) und darunter liegt der Kreuz König, also der Präsident Janukowitsch. Und es stimmt ja wohl auch, mit dem werden die Ukrainer möglicherweise noch bis Dezember 2014 auskommen müssen. Doch dann soll es endlich die von den Demonstranten geforderten Neuwahlen geben. Andererseits steht die Kreuz 10 auch für eine weite Reise, möglicherweise wird er vielleicht schon bald auf eine lange Reise gehen und möglicherweise sogar aus dem Land flüchten müssen. Nach Russland zum Beispiel.
Aber wer der Herzensmann ist, das weiß ich erst mal nicht so genau, doch das Gespräch (Kreuz Bube) mit ihm war wohl eine unangenehme Überraschung (Pik Ass). Ich denke da zum Beispiel an Putin, vielleicht hat er Janukowisch seine Unterstützung entzogen und so blieb Janukowitsch nichts anderes übrig als den Demonstranten nachzugeben. Ich habe die Karten gerade um eine Interpretationshilfe gebeten und es kam „es ist geschehen – die Erfüllung – Kreuz Dame“, das könnte zum Beispiel bedeuten, dass die EU und mit ihr Angela Merkel eine wichtige Zusage gemacht hat. Denn eines muss uns klar sein, bei den ganzen Verhandlungen ging es nie um die Ukrainer und ihre Wünsche, letztendlich geht es hier um handfeste Interessen europäischer Konzerne, die in der Ukraine Geschäfte machen wollen. Womöglich haben die drei abgesandten europäischen Außenminister Janukowitsch ein Angebot gemacht, das Putin nicht überbieten konnte oder wollte. Aber ich habe auf das Kartenbild noch weitere Karten gelegt:

(Leider habe ich es vergessen in den Text einzufügen, sorry!)

Erst einmal wieder ganz rechts, dort liegt die „räumliche oder existenzielle Veränderung“ (Kreuz 9) und die Karte Pik 9 „es ist geschehen“, d.h. die positive Veränderung ist schon geschehen. Und wenn man die heutigen Bilder vom Maidan gesehen hat, dann konnte man dort viele brennende Kerzen in den Händen der Menschen sehen, sie sangen und trauerten um ihre Toten. Das lässt wirklich Hoffen, dass die Zeit der brennenden Barrikaden und tödlichen Schüsse vorbei ist. Auch wenn nicht alle Demonstranten zufrieden mit dem Ergebnis der Verhandlungen sind. Aber so ist das mit einem Kompromiss, da erfüllen sich nicht sofort alle Forderungen. Trotzdem, die Karten sagen, großes Glück und Freude für die Bevölkerung voraus.
Und dann liegt in der Mitte wieder die Herz Dame und das Glücksass. Die Karo Dame könnte die Gegenwart anzeigen, dass heißt, dass diese Herzdame zur Zeit sehr viel Glück hat, und das könnte wirklich die noch inhaftierte Julia Timoschenko sein. Wahrscheinlich hat sie schon davon gehört, dass sie bald frei kommen wird. Das könnte für sie ein großer Schritt zurück an die Macht bedeuten, denn irgendwer muss Janukowitsch ja nachfolgen und ihre Chancen stehen nun vielleicht gar nicht schlecht. Immerhin liegt in dieser Reihe auch der Götterbote (Herz Bube) und er zeigt auf das Glücksass. Das ist wirklich ein sehr ermutigendes und erfreuliches Zeichen. Denn wenn der Götterbote auf das Glück weist, dann hat auch der liebe Gott dabei seine Finger mit im Spiel.
Wie ich darauf komme, das der Herzensmann Putin sein könnte? Nun, für Janukowisch und viele Ukrainer ist der russische Präsident bisher der entscheidende Partner gewesen. Doch diese „Freundschaft“ könnte mit dem heutigen Tag zu Ende sein. Jedenfalls kann man durchaus davon ausgehen, dass Putin der heutige Tag nicht besonders gefallen hat und eine tatsächlich unangenehme Überraschung ist. Es wird nun für ihn nicht leicht sein, den zunehmenden Einfluss Europas und Amerikas in der Ukraine zu verhindern. Und wenn man auf die Europakarte schaut, dann kann man seine Enttäuschung auch gut verstehen. Die EU rückt ihm ziemlich auf den Pelz. Ich denke, diese Schlacht hat er erst mal verloren. Es wird sich zeigen welche Konsequenzen er aus dieser geopolitischen Entwicklung ziehen wird.

Samstag, 22. Februar 2014:

Ja, lieber Leser, jetzt scheint es offiziell zu sein, Victor Janukowitsch hat die Stadt Kiew verlassen. Dies scheint also die Bedeutung der Kreuz 10 im gestrigen Kartenbild gewesen zu sein. Wie ich gerade im Nachrichtenband auf Phönix lesen konnte, ist wohl sogar ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn geplant. Die Bevölkerung der Ukraine muss also doch nicht bis Dezember warten, sie werden ihn schneller los als gedacht. Dies wird viele Menschen sehr erfreuen und damit ist auch klar, was die roten Karten auf der linken Seite, welche immer in die Zukunft weisen, bedeuten sollten. „Die Gemeinschaft/Bevölkerung- höchstes persönliches Glück – Freude“. Sie sehen also, meine Karten haben die aktuelle Situation in der Ukraine sehr gut beschrieben. Oft ist es nur so, dass man selbst den Vorhersagen kaum glauben mag. Wenn ich jetzt die Karten nach der Ukraine befrage, dann erhalte ich folgendes Bild:

3 Ukraine

Schauen wir uns erst die drei Karten in der obersten Reihe an. Dort steht: „Das Gespräch – die Nachricht – Veränderung über den großen Weg/Reise“. Diese Aussage ist eindeutig, denn sicherlich ist es das hervorstechende Thema dieses Tages, dass der Präsident die Hauptstadt verlassen hat. Und wie ich gerade im Fernsehen hören konnte, ist sein Amtssitz für Journalisten zugänglich gemacht worden, was eigentlich nur bedeuten kann, dass Janukowitschs Macht schon heute vorbei ist. Unter der Kreuz 10 steht: „Freundschaft im fremden Haus, dunkle Angelegenheit, der Herzensmann“. Ich schätze Janukowitsch wird sich schon bald zu Putin flüchten. Dort werden Beide realisieren, dass sie den Kampf um Macht und Einfluss mit den USA und der EU in der Ukraine wohl verloren haben.
In der Reihe ganz links steht folgendes: „Das Gespräch – der Glücksbub – macht sich sorgenvolle Gedanken – das befreundete Haus – in der Abendstunde“. Hm, könnte der Glücksbub zum Beispiel Klitschko sein? Hofft er, oder sorgt er sich (Kreuz 8) um die möglicherweise versprochene Unterstützung europäischer Kreise (Herz Ass) bei seinem Bestreben selber Präsident in der Ukraine zu werden? Merkt er jetzt, dass man ihn nur als willkommenes Gesicht in den Medien benutzt hat, dass man ihn aber nicht wirklich an die Macht kommen lassen will? Sondern, wenn wir in die mittlere Spalte schauen, dann weist der Götterbote auf eine Frau (Karo Dame) als Präsident (Kreuz König).
Also, für mich sieht das ganz danach aus, dass Julia Timoschenko ein Comeback erleben wird. Aber wir werden es ja sehen, was passiert, sobald sie aus dem Gefängnis befreit ist. Es ist jedenfalls wohl so, dass sich ein einflussreicher Jemand (Karo König) genau dies wünscht. Der Karo- König schaut auf den Herz König und er scheint sich zu fragen, was der wohl zu diesem Schachzug sagen wird. Könnte der Karo König vielleicht Obama sein? Andererseits ist ein Vertrauter von Timoschenko jetzt zum Parlamentspräsidenten bestimmt worden, vielleicht ist er auch mit dem Karo König gemeint. Jedenfalls wird es interessant sein zu verfolgen, ob und wie es den Timoschenkos gelingt sich an die Spitze der Macht zu bringen.
Ach, ich kann wirklich immer wieder nur sagen, mein Götterbote scheint sich wirklich sehr für politische Fragen begeistern zu können. Ich denke, er ist froh, wenn er nicht immer nur in Herzensangelegenheiten befragt wird und ich habe auch wirklich den Eindruck, dass er sich hinter den Kulissen der Macht ganz gut auskennt.

17:00 Uhr: Und tatsächlich, die Nachrichten bestätigen, dass Victor Janukowitsch durch das Parlament seines Amtes enthoben wurde. Er selbst will es zwar nicht akzeptieren und nennt seine Gegner Banditen, aber sein Machtverlust ist offensichtlich, denn auch die Polizei will auf seine Anordnungen nicht mehr hören. Und Julia Timoschenko ist frei und wird noch heute Abend auf dem Maidan eine Rede halten. So schnell kann das gehen und ein Regimewechsel ist vollbracht. Doch, auch wenn dies im Sinne vieler Ukrainer ist, wir sollten uns zugleich darüber im klaren sein, dieser Machtwechsel ist auch eine Bestrebung der amerikanischen Regierung und der EU gewesen und wir können und müssen davon ausgehen, dass der sogenannte Westen hier nicht einfach nur zugeschaut hat. Wenn im russischen Fernsehen davon gesprochen wird, dass diese ganze Geschichte vom Westen angezettelt, gelenkt und unterstützt wurde, dann ist da sicherlich etwas dran. Und auch die westlichen Massenmedien haben durchaus sehr einseitig berichtet. Ich bin mir sicher, würden vor dem Berliner Kanzleramt Barrikaden und Autoreifen brennen, militante Demonstranten Molotowcocktails werfen und am Ende sogar Schusswaffen eingesetzt werden, die Zeitungen sowie ARD und ZDF würden sicherlich nicht behaupten, dass es sich bei den Demonstrationen um berechtigten Widerstand handelt. Diese parteiische Darstellung halte ich für manipulative Propaganda. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich sehr, dass es den Ukrainern nun gelingt die ganze Geschichte zu einem positiven Abschluss zu bringen.

 

Die Krim

 

Montag, 10. März 2014 – Die Geschichte hat sich in der letzten Woche ziemlich rasant weiterentwickelt. Mittlerweile besetzen pro-russische Truppen die Krim und in einer Woche schon sollen die Bewohner der Krim darüber entscheiden, ob die Krim wieder russisch werden soll. Die ganze Woche fragte sich die Welt: „Was hat Putin vor? Will er auch noch die Ostukraine?“
Die westlichen Medien erinnern nun an den Georgien-Konflikt 2008 und nicht wenige in Ost und West befürchten, dass es nun auch zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Russland und der Ukraine kommen könnte. Dann befänden sich die westlichen Politiker endgültig in einer gefährlichen Zwickmühle und die Stimmen, die fordern würden, dass der Westen der militärisch unterlegenen Ukraine zur Hilfe eilen muss, würden sehr laut werden. Und würde der Westen, sprich die NATO, sich in den Konflikt hineinziehen lassen, dann wäre ein dritter Weltkrieg nicht mehr abzuwenden. Die Lage ist also ziemlich brisant.
Aber nicht nur ein heißer Krieg könnte sich in Europa entwickeln, auch die in der letzten Woche ausgesprochenen Sanktionsandrohungen durch die EU und die USA und die darauf folgenden Drohungen Russlands, mit entsprechenden Gegenmaßnahmen reagieren zu wollen, macht nicht nur die Politik nervös. Allein in Deutschland gibt es über 6000 Firmen, die enge Geschäftsbeziehungen zu Russland unterhalten und dort große Geschäfte machen. Und das sollte vernünftiger Weise auch so bleiben, denn ein Kalter Krieg zwischen West und Ost würde weitreichende, weltwirtschaftliche Folgen nach sich ziehen. Es ist einfach so, dass in einer globalisierten Welt auch ein rein wirtschaftlicher Weltkrieg für alle Seiten kontraproduktiv wäre. Das lässt mich auch hoffen, dass es letztendlich zu einer diplomatischen Lösung der Angelegenheit kommt.
Ich hatte am Samstag, den 1. März 2014 zum Ukraine-Thema die Karten gelegt, doch da mein Rechner auf Grund eines Troianer- und Wurmbefalls den Geist aufgegeben hatte, kann ich erst heute auf die Karten eingehen. Aber vielleicht ist es ja auch ganz interessant, wenn man ein Kartenbild auch mal aus der Rückschau betrachtet.

Natürlich habe ich auch schon in der letzten Woche eine Deutung versucht und danach war mir klar, es würden schwierige Zeiten auf uns alle zukommen, denn um Putin versammelten sich doch viele bedrohliche, dunkle Karten. Aber schauen Sie selbst:

4 Krim

In der ersten Reihe steht: Unangenehme Überraschung (Pik Ass) und der Götterbote zeigt auf den Kreuz König. Die unangenehme Überraschung bezieht sich wohl auf eine dunkle, Angelegenheit (Pik 9) um den Pik König (Janukovitsch?), denn darunter steht: „Es wird geschehen“, Veränderung über den großen Weg (Kreuz 10), Glücksbub. Kann sich dies auf die Flucht und die parlamentarische Absetzung des ukrainischen Präsidenten Janukowitsch beziehen? Denn tatsächlich, Janukowitsch hatte die Ukraine das Feld geräumt und schon in der Nacht zu Samstag die Hauptstadt verlassen. Dies war für Putin eine unangenehme Wendung in der Geschichte und die darauf folgenden Ereignisse in Kiew haben sicherlich einen großen Einfluss auf seine Entscheidung gehabt, die Krim zu besetzen. Diese am 1. März noch bevorstehende Aktion zeigt sich in den beiden Karten unter dem Kreuz König: In der Abendstunde (Pik 8), der Lumpejung (Pik Bube). Der Lumpejung steht für eine Lumperei und sicherlich kann man die militärischen Ereignisse auf der Krim als eine solche bezeichnen, auch wenn ich persönlich für diese Reaktion von Seiten Russlands durchaus Verständnis habe. Meiner Meinung nach ist Europa schlecht beraten gewesen, die russischen Interessen in der Ukraine konsequent zu missachten. Es ist auch unbestreitbar, dass sich Europa mit seinen Interessen viel zu sehr in die inneren Angelegenheiten der Ukraine eingemischt hat. Ich frage mich, was westliche Politiker dazu sagen würden, wenn hochrangige russische Politiker auf Demonstrationen erscheinen würden, die sich gegen westliche Regierungen richten würden. Was würde unsere Presse sagen, wenn Russland Aufstände im Westen finanziell und beratend unterstützen würde? Und was würden unsere Medien sagen, wenn die Aufstände durch rechtsradikale Gewalttäter blutig entschieden würden? Ich kann die Russen verstehen, die sich Sorgen deswegen machen, und der Versuch der Übergangsregierung, gleich als Erstes die russische Sprache in der Ukraine zu verbieten, also bitte, das muss doch die russischsprachigen Ukrainer sehr beunruhigen. Also, ich kann Putins Reaktion durchaus verstehen, insbesondere, wenn man mal ins Internet geht und sich dort über die Lage informiert.
Die Spalte unter dem Götterboten bezieht sich auf eine Herrscherin (Kreuz Dame) in einem „fremden Haus“ (Pik 10), dies könnte zum Beispiel Angela Merkel sein. Sie scheint sehr unentschieden zu sein, zumindest macht sie sich sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) und die darunter liegende Pik und Herz Dame könnte darauf hinweisen, dass sie nicht weiß, ob sie verärgert (Pik) oder verständnisvoll (Herz) gegenüber Putin auftreten soll. Und so erschien es in der letzten Woche ja auch, und nicht nur sie fragte sich ob die westliche Wertegemeinschaft nun scharfe und schmerzhafte Sanktionen aussprechen soll oder lieber doch auf die entgegenkommende Diplomatie setzen soll. Nun, ich kann nur davon abraten allzu unnachgiebig aufzutreten. Eine wilde Sanktions-Spirale schadet nicht nur Russland. Auch wir hier in Deutschland brauchen den östlichen Markt um unsere Produkte dort zu verkaufen. Viele Firmen haben dort investiert und sind nun sehr beunruhigt, denn Putin drohte sogar mit der Enteignung westlicher Firmen. Es drohen Milliardenverluste. Ich frage mich nicht wirklich, ob uns die Krim so viel Wert sein sollte, denn die Antwort ist für mich klar und ich denke der deutschen Bevölkerung ist es auch lieber, wenn die Geschäfte unserer Unternehmen gut laufen, das Gas ungehindert zu uns strömt und die Arbeitsplätze sicher sind.
Ganz davon abgesehen, ich finde, Russland hat ein berechtigtes Interesse an der Krim und Putins Sorge, dass in ein paar Jahren die Nato dort einziehen könnte, nun, die ist nicht unbegründet. In den westlichen Massenmedien wird die stetig fortschreitende Einkreisung Russlands durch die Nato zwar immer wieder bestritten und heruntergespielt, aber Putin ist nun mal nicht naiv.

Wenn Sie jetzt noch mal einen Blick auf das Kartenbild werfen, dann sehen Sie neben dem Lumpejung die Karten: Das befreundete Haus – die Erfüllung – Karo Dame. Das befreundete Haus könnte durchaus die Krim sein, deren überwiegend russischsprachige Bevölkerung sich über die militärische „Besetzung“ ihrer Halbinsel freut. Und genau dies konnte man in der letzten Woche auch beobachten. Die ukrainische und tartarischen Minderheiten sehen dies natürlich nicht so, im Gegenteil, sie fühlen sich ziemlich überfahren und auch bedroht. Dabei ist die „Übernahme“ im Gegensatz zum Putsch in Kiew ohne jegliches Blutvergießen gelungen. Das auf der Krim befindliche, ukrainische Militär hatte zum Glück schnell eingesehen, dass sie gegen die Russen keine Chance haben. Einige Kommandeure sind sogar gleich übergelaufen. Der Westen wird also wohl einsehen müssen, dass die Krim für die Ukraine verloren ist. Doch die Nationalisten in der Ukraine wollen sich damit nicht abfinden und wie ich heute im Liveticker von Phönix lesen konnte, wollen diese Dummköpfe nun einen Bürgerkrieg entfesseln.

 

Hoeneß-Prozess

 

Mittwoch, 12. März 2014 – Jetzt ist es wohl bald soweit und das Urteil über die Steuerhinterziehung von Ulrich H. wird gesprochen werden. Wenn Sie mein Buch „Der Götterbote“ gelesen haben, dann erinnern Sie sich vielleicht an meine Vorhersage im letzten Jahr. Damals haben die Karten gesagt, Hoeneß wird ins „fremde Zimmer“(Karo 7) müssen. Außerdem gab es im Kartenbild eine Pik Dame, die ihm große Schwierigkeiten machen sollte. Schon damals vermutete ich, dass es sich dabei um eine Steuerbeamtin handeln müsste. Nun, und wenn Sie den gestrigen Prozesstag verfolgt haben, dann wissen Sie, die zuständige Steuerfahnderin hat den Angeklagten Hoeneß schwer belastet, denn sie kam nach einer „wohlwollenden“ Prüfung, der auf den letzten Drücker eingereichten Daten, zu dem Ergebnis von 27,2 Millionen, die hinterzogen worden sind.
Die Staatsanwaltschaft klagte zunächst nur wegen 3,5 Millionen. Dann beichtete Hoeneß zu Prozessbeginn, dass es mehr als 18 Millionen seien und nun stehen mindestens 27,2 Millionen im Raum. Allerdings kann sich diese Zahl bei einer genaueren Prüfung auch noch erhöhen. Das ist wirklich ein ziemlich starkes Stück und ich denke, die Karten werden wohl Recht behalten und Uli Hoeneß wird für einige Jahre ins Gefängnis müssen.
Die Verteidigung hofft allerdings noch auf eine Bewährungsstrafe, da die gesellschaftlichen Verdienste des FC-Bayernpräsidenten doch so groß seinen. Doch ich kann dazu nur sagen, dass die hinterzogene Summe in meinen Augen einfach zu groß ist. Auch hat er mit der vollständigen Offenlegung seiner Sünden einfach zu lang gewartet. Ich sage mal, sollte er dennoch mit einem blauen Auge, also einer Bewährung davon kommen, dann sind Zweifel angebracht, ob unser Rechtsstaat wirklich alle Menschen gleich behandelt. Aber, warten wir das Urteil einfach mal ab.

Donnerstag, 13. März 2014 – So, das Urteil ist gefallen. Ulrich H. Ist zu 3,5 Jahren verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte 2 Jahre mehr gefordert und so kann es durchaus sein, dass nicht nur die Verteidigung in Revision geht. Das letzte Urteil ist also noch nicht gesprochen, doch ich muss sagen, mit den 3,5 Jahren ist Uli Hoeneß eigentlich sehr gut bedient, denn bei wie es heute heißt 28,5 Millionen hinterzogenen Steuern hat er den Vogel wirklich abgeschossen und ich denke, selbst 5,5 Jahre sind da nicht zu viel. Wenn es bei den 3,5 Millionen geblieben wäre, nun, dann wäre eine 2 jährige Bewährung vielleicht noch vertretbar gewesen, doch wie in meinen Karten ja schon sichtbar wurde, eine Pik Dame würde ihm große Schwierigkeiten machen und das „fremde Zimmer“ wurde durch die Karo 7 vorhergesagt. Nun, ich kann also feststellen, der Götterbote hat mal wieder Recht behalten.

Bei genauer Betrachtung muss man jedoch auch sehen, Hoeneß wird, sollte der Bundesgerichtshof das Urteil bestätigen, keine 3 Jahre und 6 Monate hinter Gittern sitzen müssen. Er ist ein sogenannter Ersttäter und wird spätestens nach 2/3 der Zeit wieder frei sein, bei guter Führung sogar nach der Hälfte der Zeit. Und wie Renate Künast (Grünen) erklärte, kann er durchaus in den Genuss des offenen Vollzugs kommen, dass heißt, er kann nach einiger Zeit tagsüber seinen Geschäften nachgehen und muss nur die Nacht über in seine Zelle. Das ist wirklich recht human, finde ich, und ich denke Hoeneß sollte die Abende hinter Gittern nutzen und endlich mal in sich gehen. Vielleicht versucht er ja seine Zockerzeit gründlich d.h. schriftlich aufzuarbeiten. Wenn ich danach die Karten befrage, dann erhalte ich: Glücksass – Karo König – Kreuz 10 und das kann man durchaus so interpretieren, dass die „Veränderung über den großen Weg“ (Kreuz 10) für Hoeneß ein Glück sein wird. Ich könnte mir vorstellen, dass ihm die bevorstehende Zeit der Buße und Läuterung charakterlich gut tun wird.
In der Presse und gerade auch bei seinen Fans ruft die Verurteilung großes Mitleid hervor, doch ich denke wirklich, diese Strafe hat er verdient und ich hoffe er nutzt die Zeit in der Zelle um sich darüber klar zu werden, dass er nicht nur einen Fehler gemacht hat, sondern, dass er eine ernstzunehmende Straftat begangen hat.
Ich habe jetzt gerade mal die Karten gefragt, ob sich seine Strafe durch die Revision vielleicht doch noch verringern könnte und tatsächlich, ich habe folgende Karten erhalten: Pik Ass (positive Überraschung) – Pik 7 („es wird geschehen“) – Herz Ass (das eigene Haus). Hm, es kommt also noch zu einer positiven Überraschung, da bin ich ja mal gespannt.

Freitag, 14. März 2014 – Also, Hoeneß drückt sich doch nicht! Respekt! Er hat mit seiner Familie gesprochen, eine Nacht über das Urteil geschlafen und sich entschieden nicht in Revision zu gehen. Er nimmt das Urteil an und wird ins Gefängnis gehen. Dies ist durchaus eine positive Überraschung und ich denke, er wird es nicht bereuen. Das Gefängnisgebäude sieht doch ganz einladend aus und ich denke, er wird dort freundlich empfangen werden zumal dort keine Gewalttäter einsitzen sondern Wirtschaftsstraftäter. Ein paar Monate in „klösterlicher“ Abgeschiedenheit wird diesem erfolgsverwöhnten FC Bayernmanager bestimmt sehr gut tun. Jetzt hat er die Gelegenheit auch mal die andere Seite des Lebens kennen zu lernen. Ich wünsche ihm viel Glück und wenn man den Karten glauben kann, dann wird er dies auch haben.

 

Malaysia MH 370

 

Montag, 17. März 2014 – Also, neben dem Hoeneßprozess und der Krimproblematik bestimmte in den letzten Tagen auch das verschwundene Passagierflugzeug Malaysia MH 370 die Nachrichten und auch heute ist das Schicksal der Maschine unbekannt. War es ein Terrorakt, eine Entführung, ein Unfall? Mittlerweile suchen 25 Staaten aktiv nach dem Flugzeug und es schießen verrückte Gerüchte ins Kraut. Hat Nordkorea die Maschine entführt? Versteckt es sich auf einer Pazifikinsel? Oder hat einer der Piloten aus Liebeskummer einen großartigen Abgang gesucht? Hat er das Flugzeug mit über 200 Passagieren mit in den Tod gerissen? Wo soll man ihre Überreste suchen? Welche Erklärung kann man den verzweifelten Angehörigen überbringen? Nun, ich habe natürlich schon vor ein paar Tagen die Karten danach befragt, doch irgendwie wurde ich nicht schlau aus ihnen. Heute habe ich es noch einmal versucht und folgende Antwort erhalten:

5 MH 370

Diesmal gibt der Götterbote selbst eine Antwort: Es geht um eine Liebe (Herz 7) in der Abendstunde (Pik 8). Wenn man in die erste Spalte schaut, dann liegt dort ein Herzensmann, dem etwas gewahr wurde (Kreuz 7). Er ist von etwas überrascht worden (Pik Ass), was möglicherweise zu einer Sehnsucht (Herz 9) nach dem Tod führte (Pik König). Zumindest hat den Herzensmann, der zum Beispiel einer der Piloten sein könnte, etwas sehr unglücklich gemacht.
Wenn man dann auf die rechte Spalte schaut, dann sieht man dort auch den Grund für das Unglück, denn dort liegt die Herzensdame und das Herz Ass, umgedreht. Dieses Ass bedeutet, das befreundete Haus oder aber auch „Erotik im fremden Haus“. Ist vielleicht die Frau/Freundin eines Piloten fremd gegangen und hat die Konsequenzen gezogen? Denn unter dem Ass liegt die dunkle Angelegenheit (Pik 9), die „Ehefrau“und die Beziehung (Herz 10).
Das alles könnte also bedeuten, dass einer der Piloten Beziehungsprobleme hatte, mit denen er nicht fertig wurde.
In der mittleren Spalte steht, dass ich eine Information vom Götterboten erhalte über die Frage, die ich gestellt habe. Und dann liegt dort der Glücksbub, daneben der Lumpejung und das fremde Haus. Es könnte also tatsächlich so sein, dass ein Glücksbub im fremden Haus für die schlimme Geschichte der Verursacher dieser Tragödie ist.
Na, da bin ich ja mal gespannt, ob sich diese Erklärung für das Verschwinden der MH 370 erhärten wird. Ich weiß, ich habe mich mit dieser Deutung sehr weit vorgewagt, aber da mein Götterbote wirklich schon sehr oft Recht behalten hat und die Karten eigentlich recht eindeutig sind, deshalb tippe ich auf einen erweiterten Selbstmord aus Liebeskummer.

Dienstag, 18. März 2014 – Was sagt man denn dazu! Ich habe gerade auf N24 gehört, dass der Copilot kurz vor seinem Flug von seiner Frau und seinen Kindern verlassen worden ist. Das war mir wirklich neu und wenn ich meine gestrigen Karten betrachte, dann kann ich nur sagen, ja, diese Trennung wird wohl tatsächlich der Grund für das Verschwinden der MH 370 sein. Mein Götterbote ist wirklich genial, finden Sie nicht auch?
Aber auf N24 verbreitet man natürlich auch noch andere Hypothesen. Der Verdacht, dass es sich möglicherweise doch um eine Entführung handelt, besteht weiterhin. Und ein Hobbypilot hat ebenfalls eine interessante Theorie entwickelt. Er hält es für möglich, dass die MH 370 sich im „Windschatten“ einer ganz bestimmten anderen Maschine vor den Radars versteckt haben könnte. Insofern, es gibt auch noch andere mögliche Erklärungen. Aber ich neige dennoch dazu meinem Götterboten zu vertrauen, er hat wirklich schon oft Recht behalten.

Putins Rede

 

In gut einer Stunde wird Putin eine Grundsatzrede zur Krim-Frage halten. Die Bevölkerung der Krim hat ja mittlerweile ihr Referendum abgehalten und mit überwältigender Mehrheit für einen Anschluss an Russland gestimmt. Klar, dieses Referendum wird vom Westen nicht anerkannt, aber wenn man das Selbstbestimmungsrecht der Völker ernst nimmt, dann gilt dieses Recht sicherlich nicht nur für die Demonstranten in Kiew, sondern eben auch für die Bewohner der Krim. Und es ist ganz offensichtlich, die Menschen dort freuen sich riesig auf den Anschluss, da sie sich erhebliche Vorteile davon versprechen. Im Gegensatz zu den Aussichten, die ihnen bei einer EU-Assoziation drohen. Ich denke auch die Festlandukrainer werden böse erwachen, denn der IWF wird wie immer auch auf die Erhöhung der Gaspreise und die Kürzung von Renten und Gehältern bestehen. Das sieht bei einem Anschluss an Russland ganz anders aus. Da ist leicht eine Verdreifachung der Rente drin. Und auch die jungen Menschen sind begeistert, denn als zukünftige Russen können sie ganz selbstverständlich in Moskau studieren.
Ich habe vorhin mal die Karten wegen der bevorstehenden Rede Putins gelegt und danach wird es für die Ukraine eine unangenehme Überraschung geben. Putin wird seine Freundschaft dem Land gegenüber bekunden, aber er wird wohl auch Forderungen stellen. In der Presse wird vermutet, dass Putin von der Ukraine erwartet, dass sie sich für politisch neutral erklärt und einen Beitritt zur Nato ausschließt. Ich fände diese Forderungen sehr nachvollziehbar und auch vernünftig. Aber, warten wir ab was Putin gleich sagen wird.
Interessant ist noch, dass Gorbatschow sich über das Krim-Referendum ebenfalls freut. Dies wird den Westen sicherlich etwas verärgern, aber ich kann mich dieser Freude nur anschließen. Ich bin wie der ehemalige Präsident der UDSSR der Meinung, dass auch der Osten der Ukraine die freie Wahl haben sollte. Wenn diese Menschen lieber selnstständig sein, oder von Moskau aus regiert werden wollen und nicht von einer doch sehr fragwürdigen Kiewer Clique aus Milliarden schweren, korrupten Oligarchen und rechtsradikalen Nationalisten, ich kann es verstehen. Auch dürften die bevorstehenden finanziellen Schwierigkeiten der Ukraine und ihrer absehbaren Abhängigkeit vom kapitalistischen Westen (IWF) nicht besonders attraktiv auf die Bevölkerung wirken.

So, jetzt habe ich mir gerade die Rede des russischen Präsidenten angehört und ich muss sagen, ich kann dem Gehörten nur mit großem Verständnis zustimmen. Auch wenn der Westen ein anderes historisches Weltbild pflegt, ich finde, Russland ist im Recht und ich finde sehr wohl, dass die Krim-Bewohner das uneingeschränkte Recht zur Selbstbestimmung haben und dass sie dieses mit ihrem Referendum auch zum Ausdruck gebracht haben. Ich frage mich nicht zum ersten Mal, warum Europa nicht erkennt, dass eine faire und beiderseitige, fruchtbare Beziehung durch intensiven Handel dem Frieden und Wohlstand aller dient. Wem sollen daher die angeblich unausweichlichen Sanktionen dienen? Wer wird davon profitieren? Wessen Interessen werden dadurch vorangetrieben? Also, ich bezweifle, dass es im Sinne der europäischen Bevölkerung liegt mit Russland auf Konfrontationskurs zu gehen. Ist es nicht vielmehr so, dass Amerika schon immer eine Annäherung von Europa und Russland vermeiden wollte? Befürchten sie den wirtschaftlichen Erfolg, der dadurch entstehen könnte? Haben sie Angst vor einem wirtschaftlich starken und weltpolitisch einflussreichen, eurasischen Kontinent? Und ist es nicht tatsächlich so, dass die Amerikaner mit der Nato-Ost-Erweiterung Russland betrogen und gezielt eingekreist haben um dieses große Land irgendwann militärisch besiegen zu können? Es ist doch wahrlich kein Geheimnis, dass Amerika die militärische und wirtschaftliche Weltherrschaft anstrebt und dabei schon gewaltige Fortschritte gemacht hat? Amerikanische Soldaten sind heute schon in über 150 Ländern der Erde stationiert, Russland hingegen ist nur in einem anderen Land militärisch vertreten. Ist es da verwunderlich, dass Russland bei der Nato-Ost-Erweiterung bis an seine Grenze sich bedroht fühlt und eine rote Linie zieht?
Also, wie schon gesagt, ich habe für die russische Position großes Verständnis. Und entgegen der westlichen Propaganda sehe ich in dem russischen Präsidenten keinen „geisteskranken Kriegstreiber“. Ich bin ja mal gespannt wie seine Rede nun von unserer Presse kommentiert werden wird. Ich hoffe jedenfalls, dass sich möglichst viele ein eigenes Bild machen und dem Putin-Bashing nicht weiter auf den Leim gehen.
Was nun die unangenehme Überraschung angeht, von dem die Karten gesprochen haben, nun, diese könnte darauf zurück zu führen sein, dass Putin die Übergangsregierung in Kiew als einen illegalen Putsch von russlandphobischen Nationalisten, Neo-Faschisten und Antisemiten betrachtet und er einem Nato-Beitritt der Ukraine nicht einfach zusehen wird. Ob er dafür auch militärische Druckmittel einsetzen wird, das hat er offen gelassen.
Aber wie auch immer, seine Rede hat nicht nur mir gefallen, seine Zuhörer haben sich mehrfach begeistert klatschend von den Sitzen erhoben und ihre Zustimmung seines Kurses bekundet. Von einer solchen, begeisterten Zustimmung können westliche Führer wirklich nur träumen. Und ich hatte sehr wohl den Eindruck, dass die Begeisterung echt war und im Land selbst wird der Zuspruch nicht geringer sein. Die Umfragen in der Bevölkerung legen dies durchaus nahe.
Bei uns in Deutschland ist ein solcher Zusammenhalt hingegen undenkbar, denn unsere Politiker interessiert die Meinungsäußerung durch Umfragen nicht. Wenn 80% gegen einen Afghanistaneinsatz sind, dann setzt man sich darüber einfach hinweg. Wenn eine große Mehrheit gegen die Einführung des Euros ist und lieber ihre Mark behalten will, dann wird erklärt, die Bevölkerung sei einfach zu blöd die komplexen Sachverhalte zu begreifen. Es wird schlicht über ihre Köpfe hinweg entschieden. Unter Demokratie verstehe ich etwas anderes.
Ja, und wenn dies in Russland anders ist, dann wird behauptet, diese Leute seien halt einer geschickten Propaganda des vom Geheimdienst gesteuerten Kremel ausgesetzt und hätten keine eigene Meinung. Ich finde diese Unterstellung ziemlich unverschämt, zumal auch die westlichen Massenmedien nichts anderes als Propaganda betreiben. Eine wirklich freie Presse ist wohl nirgendwo auf der Welt vorhanden. Man muss sich daher wirklich ein eigenes Bild machen und Dank Internet ist dies zum Glück auch sehr wohl möglich.

 

Papst Franziskus

 

Haben Sie schon mein Buch „Der Götterbote“ gelesen? Nun, dann erinnern Sie sich vielleicht daran, dass ich die Karten auch über unseren neuen, erstaunlichen Papst gelegt habe. Gestern gab es auf ARTE zwei sehr interessante Filme über Franziskus und sein erstes Jahr als Papst. Und ich muss sagen, der Mann gefällt mir. Er scheint mir ernsthaft an einer liebenden und barmherzigen Kirche interessiert zu sein. Auch seine Bemühungen die mafiösen Geschäfte der Vatikanbank zu beenden, scheinen ernst gemeint zu sein. Seine dem kranken und geschwächten Menschen geltende Zugewandtheit und auch seine warmherzige, väterliche Ausstrahlung ist absolut sympathisch und scheint mir durchaus auch ehrlich zu sein. Viele Gläubige sind absolut begeistert und setzen große Hoffnungen in ihn. Sie wünschen sich Reformen, die diese 2000 Jahre alte Kirche menschenfreundlicher und offener macht. Die bei deutschen Gläubigen drängenden Themen betreffen zum Beispiel die Sexual(doppel)moral, die Frage der Behandlung von Wiederverheiratete, die Toleranz gegenüber Homosexuellen und die Familienplanung mit Hilfe der Verhütung. Papst Franziskus scheint sich diesen Themen nun auch tatsächlich annehmen zu wollen. Und dieser erste Reformwille ist schon eine Revolution.
Im Internet gab es allerdings von Anfang an auch sehr skeptische Stimmen, die in dem neuen Papst einen Blender vermuteten, ja sie befürchten Papst Franziskus sei möglicherweise sogar der angekündigte Anti-Christ, der die Gläubigen einlullen und in ihr Unglück, d.h. In die gefürchtete Neue Weltordnung führen soll. Sie vermuten, dass seine zur Schau getragene Bescheidenheit aufgesetzt und er in Wahrheit eine Marionette der geheimen Eine-Welt-Regierung ist. Immerhin, der Mann ist Jesuit, und dass die Jesuiten insgeheim die Weltherrschaft anstreben, das ist keine unbegründete Verschwörungstheorie. Ist Franziskus also ein wahrer Kämpfer für das Gute, oder ist er der angekündigte Anti-Christ?

Als ich im August 2013 danach die Karten befragte, war die Antwort ziemlich klar: Der liebe Gott freut sich sehr über seinen neuen Stellvertreter! Und auch wenn ich heute, am 19. März 2014 die Karten nach Papst Franziskus befrage, dann ist die Antwort ziemlich eindeutig:

6 Franziskus

In der obersten Reihe steht: „Es wird gewahr – der Herzensmann – höchstes, persönliches Glück“. Unter dem Herzensmann liegt der Kreuz König (der Vater, der Vorsitzende, der Chef) und dies zeigt, die Karten sprechen wirklich vom Papst. Unter dem Kreuz König liegt dann noch der Glücksbub, also, dieser Papst ist wohl wirklich ein Glücksfall.
In der ersten Spalte, die zumeist auf etwas Vergangenes verweist steht: „Es wird gewahr – Erfüllung/viel Geld – der Lumpejung“, was zum Beispiel darauf hinweisen könnte, dass er die mafiösen „Lumpereien“ der Vatikanbank offenlegen und beseitigen wird.
In der letzten Spalte, die meistens auf Ereignisse in der Zukunft verweist, liegt unter der Karo 8, also der höchsten Glückskarte, der Pik König, die oft eine, dunkle, geheime, feindliche Person meint, sie ist also eine recht problematische Karte. Und unter ihr liegt die Karte: „das eigene Zimmer“. Das könnte bedeuten, dass es im direkten Umfeld des Papstes eine ihm feindlich gesonnene Person oder sogar auch mehrere Personen geben könnte. Das verwundert natürlich nicht, denn dass dieser Papst nicht nur Freunde im Vatikan hat, ja, dass es Kreise gibt, die ihn immer mehr zum Teufel wünschen, dass ist durchaus vorstellbar. Und die Tatsache, dass meine Karten darauf hinweisen, sollte sehr ernst genommen werden. Es könnte durchaus sein, dass dem Papst schon in nächster Zukunft eine persönliche Gefahr von diesem Verräter droht.

 

I Love Putin!

 

Oh ja, das meine ich ernst! Dieser Präsident nimmt seine Lebensaufgabe wirklich ernst und wenn ich ihn wählen könnte, ich würde es mit großer Überzeugung tun. In meinen Augen ist er der Einzige, der den Mut hat sich der Eine-Welt-Diktatur der anglo-amerikanischen Finanzmafia entgegenzustellen. Und damit kämpft er für uns alle. Er ist unser mächtigster Garant für eine friedliche und gerechte Welt. Denn, sollte er am Ende scheitern, dann werden wir uns alle in einer schrecklichen Weltfinanzdikatur wiederfinden, die nur noch ein paar unfassbar Reiche und Milliarden verarmte Sklaven kennt.
Das finden Sie übertrieben? Nun, dann gehen Sie doch mal ins Internet. Ich habe mich dort im letzten Sommer sehr intensiv umgeschaut und mein Weltbild auf den neuesten Stand gebracht. Und seit dem bin ich ein echter Putin-Fan. Wenn man erst mal die Propagandalügen unserer Mainstreampresse durchschaut hat, dann kann man gar nicht anders, als zu erkennen, dass Putin unsere einzige Chance ist, der Eine-Welt-Dikatur zu entkommen.
Ich sage dies hier so offen, damit Sie wissen, ich bin durchaus etwas parteiisch. Ich kann nicht immer 100%ig dafür garantieren, dass meine Interpretationen der Karten es nicht auch sind. Aber ich werde mich natürlich immer um eine neutrale Haltung bemühen, denn bei den Karten geht es mir um Wahrheitsfindung. Lügen können Sie schließlich in der Zeitung lesen oder im Fernsehen konsumieren. Mein Götterbote hingegen steht über diesen Dingen und sagt was ist. Die Frage ist nur, verstehen wir auch was er sagt? Wie Sie sicherlich festgestellt haben, Vieles ist eine Frage der richtigen Lesart und dabei immer spielen auch die eigenen Vorstellungen und Wünsche mit hinein. Das lässt sich nicht vermeiden, aber ich versichere Ihnen, ich tue wirklich mein Bestes für eine korrekte Übersetzung.
Vorhin habe ich die Karten nach Putin gefragt, doch leider, ich verstand nur Bahnhof. Der Götterbote antwortet nun mal nicht immer, zu jeder Zeit, auf jede Frage. Zumindest erscheint es einem so. Doch nicht selten stelle ich ein paar Tage später fest, dass die Karten sehr wohl geantwortet haben, nur war es mir nicht möglich die scheinbar unpassenden und abwegigen Karten richtig zu verstehen und die mögliche Entwicklung der Ereignisse vorherzusehen.

Donnerstag, 20. März 2014 – Die Schwierigkeit der richtigen Interpretation zeigte sich mir auch heute Morgen. Ich fragte die Karten nach der tatsächlichen Haltung unserer Bundeskanzlerin zum Ukraine-Konflikt, denn sie stand in diesem Moment vor dem Rednerpult des Bundestages und sprach zu diesem Thema. Ich erwartete daher zum Beispiel mindestens eine Kreuz Dame im Kartenbild. Doch nichts da, keine Dame weit und breit. Stattdessen lag in der ersten Spalte der Herzkönig in einer Folge von ausschließlich positiven, roten, Glück verheißenden Karten (z.B. Karo Ass). Und in der zweiten Spalte lag der Kreuz König in einer Folge von ausschließlich dunklen, problematischen Karten. Das verstand ich erst mal gar nicht und darum habe ich das Kartenbild auch nicht abfotografiert.
Jetzt aber denke ich: Da in den letzten Kartenbildern der Herzkönig für Putin stand, wies dieses Kartenbild vielleicht darauf hin, dass das persönliche Verhältnis von Putin und Merkel entgegen der nach Außen getragenen Äußerungen sehr viel positiver (gewesen?)sein könnte als gedacht. Doch wer ist dann der Kreuz König im fremden Haus (Pik 10)? Steht dieser König ebenfalls für Putin, aber eben in seiner Funktion als Präsident Russlands? Um ihn lagen zum Beispiel so Karten wie die unangenehme Überraschung. Der Herzkönig lag dabei in der Spalte der Vergangenheit und der Kreuzkönig in der Spalte der Gegenwart. Dies könnte darauf hinweisen, dass sich das Verhältnis gerade radikal verändert und das könnte natürlich gut möglich sein.
Andererseits hatte ich zunächst den Eindruck gehabt, dass der Herzkönig und der Kreuz König nicht die gleichen Personen darstellen. Ich dachte bei Letzteren irgendwie ehr an Obama. Denn für ihn ist dieser Ukraine-Konflikt sicher eine unangenehme Überraschung. Amerika wünscht sich, das Europa und insbesondere Deutschland harte, wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland ausspricht. Doch damit ist erst mal wohl noch nicht zu rechnen. Ja, und in der Spalte, die in die Zukunft weist, da lag ein Glücksbub und die Sehnsucht nach einer existenziellen Veränderung  (Kreuz 9). Wer könnte in diesem Zusammenhang der Glücksbub sein? Auf wen liegen da vielleicht die Hoffnungen? Nun, auf jeden Fall war ich mir unsicher und habe die Karten wieder zusammen geschoben und weg gelegt.

Sie sehen, es die Karten sind nicht immer so leicht zu interpretieren wie zum Beispiel die Karten über den Papst Franziskus. Aber dies liegt meiner Erfahrung nicht daran, dass die Karten nicht funktionieren. Es liegt vielmehr an meiner Fähigkeit die richtige Übersetzung zu finden. Um die Kartenbilder zutreffend interpretieren zu können ist üben, üben und noch mal üben nötig. Außerdem ist es unerlässlich, dass man die politischen Geschehnisse über möglichst viele Quellen verfolgt. Doch, ich gebe zu, es fällt mir nicht leicht, mir heute diese heuchlerischen Reden im Bundestag anzuhören. Es ist wie immer, wir im Westen haben immer Recht, wir machen keine Fehler und wir messen auch nicht mit zweierlei Maß. Und der Russe ist aggressiv und unberechenbar. Mich kotzt das wirklich an. Ich würde mir wirklich wünschen, dass wir uns als Europäer den völkerrechtwidrigen Kriegen Amerikas genauso deutlich entgegenstellen würden. Was sagen unsere Politiker zum Beispiel über die mörderischen Drohneneinsätze der USA? Was sagen wir zu Amerikas aggressiven Auftreten in der Welt? Ich erinnere nur an die vielen Militärbasen in aller Welt und zum Beispiel den massenhaften Einsatz von Uranmunition im Irak. Wer weint um die vielen missgebildeten Kinder in diesem völkerrechtswidrig zerstörten Land? Was ist mit Afghanistan? Was sagt das Völkerrecht dazu, dass Tausende unschuldige afghanische Frauen und Kinder bei diesem angeblichen Kampf gegen den Terror ums Leben gekommen sind? Und wie beurteilen wir die angeblichen 5 Milliarden Dollar, die für die „Demokatisierung“ der Ukraine ausgegeben worden sind? Wieso hat Amerika das Recht sich dort in die inneren Angelegeheiten einzumischen? Was wurde mit dem Geld finanziert? Wurden die angeblich so friedlichen Demonstranten auf dem Maidan vielleicht für ihren Protest bezahlt? Stimmt es, dass diese gewalttätigen, rechtsradikalen Faschisten von Amerika unterstützt wurden? Ich könnte die Liste der weltpolitischen Schandtaten Amerikas wirklich unendlich lang fortführen und ich gebe zu, ich bin über die amerikanische Politik mehr als verärgert. Mir macht die Macht Amerikas große Sorgen, denn ich habe nicht den Eindruck, dass die amerikanischen Aktivitäten dem Frieden und dem Wohlstand der Welt dienen, denn schauen wir uns die Realitäten an. Geht es heute den Irakern vielleicht besser als unter der Herrschaft Saddam Husseins? Wie sieht es heute in Libyen aus? Wer ist dort für die über 20 000 Toten der Luftangriffe verantwortlich? Was ist mit Syrien? Wollte Amerika dort nicht auch militärisch eingreifen? Wer finanziert dort diese unmenschlich brutalen Islamisten? Wer beliefert sie mit Waffen?

Und was ist in unserem eigenen Land los? Wieso dürfen die Amerikaner hier Atomraketen stationieren? Und warum müssen wir für deren Modernisierung Hunderte von Millionen bezahlen? Warum haben wir nicht die Macht, diese Stationierung zu untersagen? Denn eines muss uns ja klar sein. Im Falle eines atomaren Konfliktes wären wir direkt gefährdet. Ich sehe wirklich nicht ein, warum wir uns gegen den Willen der Mehrheit unserer Bevölkerung einer solchen Gefahr aussetzen müssen. Unsere Politiker betrachten die amerikanische Regierung als Freund, doch ist das wirklich so? Man denke nur an die Schnüffelei der NSA. Gestern wurde öffentlich, dass dieser Geheimdienst in der Lage ist, den Telefonverkehr eines ganzen Landes abgehört und auch inhaltlich auszuwerten. Die amerikanische Regierung konnte verhindern, das bekannt wurde, welches Land es war, aber ich würde mich wirklich nicht wundern, wenn es Deutschland gewesen wäre. Würde man dies von den Russen wissen, wie groß wäre dann die öffentliche Empörung? Würden nicht auch in diesem Fall Sanktionen folgen? Aber Amerika scheint machen zu dürfen, was es will. Ich bin damit in keiner Weise einverstanden. Mir geht darum das Geschwafel von der transatlantischen Freundschaft total auf den Senkel. Wir müssen einfach erkennen, das Amerika ein ziemlich dreister Großer Bruder ist, der seine Macht total missbraucht.

Dagegen erscheint mir „der Russe“ viel ehrlicher und fairer an Freundschaft und Zusammenarbeit interessiert zu sein. Ich frage mich, wann erkennt Europa, dass eine enge Beziehung zu Russland und Asien uns allen sehr gut tun würde. Denn es würde uns von Amerika in erheblichem Maße unabhängiger machen. Und darum ist es nachvollziehbar, dass Amerika genau dies verhindern möchte. Und daher verstehen sich auch die amerikanischen Forderungen nach harten, wirtschaftlichen Sanktionen gegenüber Russland, zumal sie selbst dadurch kaum einen Nachteil haben würden. Deutschland hingegen wäre stark betroffen. Was sind das denn für Freunde, die uns zwingen wollen gegen unsere eigenen Interessen zu handeln? Ich frage mich, wie unabhängig sind unsere Politiker? Hat Angela Merkel nicht geschworen als Bundeskanzlerin für das Wohl der Deutschen zu arbeiten? Wie unabhängig ist sie dabei? Kann es sein, dass sie sich gerade einem starken amerikanischen Druck ausgesetzt sieht, gegen diesen Schwur zu handeln? Womit droht Obama, sollten wir uns mit Russland nicht entzweien? Immerhin befinden sich nicht nur Zig amerikanische Militärbasen auf deutschem Boden, auch unsere wirtschaftliche Abhängigkeit von Amerika ist erheblich. Und wenn man sich im Internet umschaut, dann wird einem klar, wir Deutschen sind nicht nur abhängig von den USA, wir sind vielmehr ein besetztes Land, ohne eigene Souveränität. Wir gelten immer noch als ein feindliches Land, dass keinen Friedensvertrag besitzt. Und unsere Besatzer sind die Amerikaner und Briten. Und diese belauschen uns nicht nur, sondern sie zwingen unsere Politiker dazu, Entscheidungen zu treffen, die die Mehrheit der Bevölkerung nicht will. Schauen Sie sich nur mal die Umfragen der letzten Jahre an, dann sehen Sie sehr deutlich, dass sich unsere Politiker einen feuchten Kehricht darum kümmern, was die Bevölkerung will. Letztendlich findet statt, was Amerika fordert. Und wenn Amerika will, dass wir für ihre Interessen in den Krieg ziehen, dann machen wir das, siehe nur Afghanistan. 80% waren gegen diesen Einsatz, aber genützt hat es nichts. Insofern sollten wir alle aufhorchen, wenn wir nun hören, dass wir mehr militärische Verantwortung in der Welt übernehmen sollen. Für wen und in welchem Interesse wird dieses Engagement ausgeweitet?

Sie sehen, ich bin tatsächlich nicht unparteiisch, wenn es um unser Verhältnis zu Amerika und Russland geht. Aber ich denke, ich bin realistisch, wenn ich sage, dass eine Freundschaft mit Russland zum beiderseitigen Vorteil ist und eine etwas kritischere Haltung zur viel beschworenen amerikanischen „Freundschaft“ so langsam aber sicher wirklich nötig ist.

Das Freihandelsabkommen

 

Haben Sie schon von den zur Zeit stattfindenden Verhandlungen zum amerikanisch-europäischen Freihandelsabkommen gehört? Auf 3 SAT ist es heute das große Thema des Abends. Also, ich bekomme beim Zuhören wirklich tiefe Hassgefühle und ich kann sie nur in dem einen Satz zusammenfassen: „Ich hasse die amerikanische Wirtschaft! Ich will keinen freien Handel mit diesen Verbrechern!“Wenn es nach mir ginge, dann würde ich eine schwer gesicherte Mauer bauen um den angestrebten freien Handel mit Amerika unmöglich zu machen. Sollen sie ihr Hormonfleisch, ihr Chlorhühnchen und ihren Genmais doch selber essen! Aber die Liste enthält noch viel mehr Katastrophen. Wirklich, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, dann kann man nur empört sein, und laut aufschreien. Und damit das Abkommen nicht über uns kommt, müssen Millionen besorgte Bürger protestierend auf die Straße gehen. Und deshalb finden die Verhandlungen ja auch wohl weißlich hinter verschlossenen Türen statt. Alles ist geheim und soll uns möglichst nicht beschäftigen. Wenn man unsere Kanzlerin dazu hört, dann hört man sie begeistert sagen: „Das ist gut für unsere Konjunktur und schafft viele Arbeitsplätze. Das Abkommen wird ein großer Erfolg für uns alle!“Und so hofft sie, die vor dem Fernseher dösende Bevölkerung möglichst sanft einzuschläfern. Denn würde der Bürger wach und würde er sich über dieses Thema genauer informieren, dann bin ich sicher, die Umfragen ergäben eine Ablehnung des Freihandelsabkommen von über 80%. Doch wie wir ja aus leidvoller Erfahrung wissen, für die Meinung der Bürger interessieren sich die Politiker nur sehr selten. Es müsste schon zu permanenten Demonstrationen von Millionen kommen und ihre Wiederwahl gefährdet sein. Nur, wie mobilisiert man die schlafende Masse?
Ach, ich sehe wirklich ziemlich schwarz und befürchte, mein Götterbote hat auch diesmal Recht. Das Abkommen wird kommen und wenn es einmal da ist, dann wird es nicht aufzuhalten sein und in ein paar Jahren werden die neuen Standards weltweit durchgesetzt sein. Und jeder Staat, der sich dagegen wehrt, weil er seine Bürger schützen möchte, der wird Entschädigungen in Milliardenhöhe an die nimmer satten, amerikanischen Konzerne zahlen müssen. Wir werden uns in einer Welt-Diktatur der Konzerne und Großbanken wiederfinden. Ihr uneingeschränkter Profit wird ein „Supergrundrecht“ werden und so wichtige Errungenschaften wie der Verbraucherschutz, der Umweltschutz oder die Nachhaltigkeit werden ihren Interessen geopfert. Ich bin wirklich sehr, sehr besorgt. Und wenn ich die Karten sehe, dann sehe ich schwarz. Sie schenken leider keine Hoffnung.

7 Freuhandel

Schauen Sie in die oberste Reihe, dort steht: „In der Abendstunde (Pik 8) – die besorgte Frau (Pik Dame) – die Freundschaft/das Freihandelsabkommen (Herz 7)“ In der mittleren Spalte steht: „Die besorgte Frau (das bin sicher ich) macht sich sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) über die Erfüllung (Karo 10).“
In der ersten Spalte sehen Sie den Götterboten und er zeigt auf den Lumpejung, also eine schlimme Lumperei und den Kreuz Buben, der für das Gespräch, also die Verhandlung steht. Darüber findet sich die Kreuz Dame, dies könnte durchaus unsere Kanzlerin sein, die sich ja sehr für das Freihandelsabkommen stark gemacht hat. Ich denke, die Autoindustrie hat ihr Druck gemacht, denn die deutschen Autobauer erhoffen sich einen leichteren Absatz ihrer Autos.
Wenn man dann ganz rechts in die Zukunft schaut, dann steht dort: „Das Freihandelsabkommen – das Glücksass – es wird geschehen.“ Damit ist klar, das Abkommen wird kommen. Darunter sehen Sie: „Karo König – das befreundete Haus – Pik König“ Für mich zeigen diese drei Karten, dass es sich bei dem Abkommen um einen Vertrag zwischen befreundeten Ländern handelt. Der Karo König scheint mir dabei für die europäische Verhandlungsseite zu stehen und der Pik König ist zum Beispiel der Verhandlungsführer der Amerikaner. Dass es sich dabei nicht um den Kreuz oder besser noch Herzkönig handelt, dass sollte uns sehr skeptisch machen. Der Pik König ist wahrlich keine sehr vertrauenswürdige Person.
Und dies ist auch einigen interessierten Bürgern und (europäischen) Politikern bewusst geworden, denn unter dem Pik König steht: „Es wurde gewahr (Kreuz 7) – die existenzielle Veränderung (Kreuz 9) – die dunkle Angelegenheit (Pik 9)“ Diese Karten bestätigen meine großen Befürchtungen, denn ich glaube tatsächlich, dass die Veränderungen, die mit dem Freihandelsabkommen Realität werden, ein echtes Problem für uns sind.
Die großen, über den langen Weg kommenden Veränderungen (Kreuz 10) werden jetzt gerade und in naher Zukunft (Herz 8 und Karo 9) verhandelt (Herz 9). Dann liegt dort noch ein Glücksbub und nach ihm kommt die unangenehme Überraschung (Pik Ass). Wie würden Sie dies interpretieren? Also, das sieht nicht danach aus, dass wir positiv überrascht werden und das Abkommen scheitert oder aber für uns positive Auswirkungen haben wird. Denn erinnern Sie sich, in der Spalte davor liegt das Karo Ass und die Zeitkarte „es wird geschehen“ unter dem Abkommen. Und das Karo Ass steht oft für ein Ja. Die unangenehme Überraschung liegt auch nicht bei den Königen, denn unter dem Pik Ass liegt ein Karo Bube, der sogenannte Glücksbub. Diese Karte beschreibt oft auch ein Kind. Und in diesem Spiel sind wir die Kinder. Dieses Abkommen wird also für uns zu einer unangenehmen Überraschung werden.
Es tut mir ehrlich Leid, aber dieses im Geheimen verhandelte Freihandelsabkommen wird für uns noch zu einem großen Problem werden. Wenn wir daran etwas ändern wollen, dann werden alle zur Zeit immer noch schläfrig dösenden Bürger der EU endlich wach werden müssen.

 

Flug MH 370

 

Das vermisste Flugzeug ist immer noch ein wichtiges Thema in den weltweiten Medien. Noch ist nicht klar, was mit dem Flugzeug passiert ist und die Suche geht weiter. Auf Satelittenbildern, die den südlichen Pazifik zeigen, sind möglicherweise Wrackteile identifiziert worden und immer mehr Suchflugzeuge und Schiffe sind nun zu dem ausgemachten Gebiet unterwegs. Ich habe natürlich meine Karten gefragt, ob diese Suche erfolgreich sein wird und tatsächlich, ich erhielt die Karten:

9 MH 370

„Glücksass – Nachricht (Kreuz Ass) – höchstes persönliches Glück (Karo 8)“. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass die Suche (Kreuz Ass) erfolgreich sein wird.

Aber auch was die Ursache des Absturzes betrifft habe ich noch einmal eine sehr eindeutige Antwort bekommen. Und auch die Offiziellen müssten es nun langsam wissen. Eine Entführung oder einem Terrorakt ins Nichts ohne Bekennerschreiben oder Forderungen erscheint doch ziemlich unsinnig. Auch bei eventuellen technischen Problemen oder einem Feuer an Bord dürfte man erwarten, dass der Kapitän sich bemüht einen Notruf abzusenden. Da bleibt doch nur noch das Motiv eines erweiterten Selbstmordes. Und da einer der Piloten offensichtlich private Probleme hatte, wäre dafür auch ein Motiv vorhanden. Ich wundere mich etwas, dass diese Möglichkeit nicht stärker diskutiert wird. Möglicherweise weiß die Malaysische Regierung ja schon längst mehr und hält entsprechende Untersuchungsergebnisse zurück. Mein Götterbote ist da nicht so zurückhaltend, schauen Sie selbst:

10 MH 370

Die erste Spalte betrifft die Vergangenheit: „Im eigenen Haus (Herz Ass) hat es eine große Veränderung (Kreuz 10) gegeben, die Frau liegt dort als Pik Dame, zusammen mit einem Karo König und dem Glücksass.“ Dies kann nur bedeuten, dass die Ehefrau sich von ihrem Mann (Kreuz König) getrennt hat, weil sie eine neue Liebe (Karo König) gefunden hat.
In der zweiten Spalte sieht man: „Ehemann/Pilot – existenzielle Veränderung (Kreuz 9) – Geheimnis (Pik 9) – es wurde gewahr – Liebe – im fremden Haus“. Das bedeutet, dass der Ehemann hinter das Geheimnis (Liebe im fremden Haus) seiner Frau gekommen ist.
Spalte drei: „Sehnsucht – in der Abendstunde – unangenehme Überraschung“, der Verrat und Verlust der Ehefrau an einen anderen Mann muss für den Ehemann sehr groß und eine unangenehme Überraschung gewesen sein. Darunter liegen denn auch die Karten: „Die Freude (Herz 8), der Herzensmann und die glückliche Frau (Karo Dame) und gegenwärtig der Pik König, also der Verlassene, Geschiedene, Unglückliche und sogar Tote.“
Ich finde dieses Kartenbild sehr eindeutig. Das Motiv für den Absturz der Maschine sind auf die persönlichen Probleme eines verlassenen Ehemannes zurückzuführen. Das es sich dabei um einen der beiden Piloten handeln muss, ergibt sich aus der Tatsache, dass es eines großen technischen Wissen bedarf um bei einem Flugzeug alle Ortungssysteme auszuschalten. Außerdem ist der genaue Ort des Verschwindens vom Radar wohl kein Zufall, denn nur an dieser Stelle war es möglich ungesehen den Kurs zu ändern. Die Tat dürfte daher nicht spontan durchgeführt worden sein, vieles spricht für eine gezielte Vorbereitung. Es handelt sich demnach wohl tatsächlich um den erweiterten Selbstmord eines der Piloten und zwar um den, der von seiner Frau verlassen worden ist.

Europa vor dem Krieg?

 

Diese Frage schien mir bisher mit einem klaren Nein zu beantworten zu sein, doch gerade habe ich die Karten dazu befragt, denn die militärischen Aktivitäten der Nato in Polen und das dort bevorstehende Manöver wie das im Schwarzen Meer machen mich nun doch etwas nervös. Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, dass man sich auf westlicher Seite schon auf eine militärische Auseinandersetzung einstimmt. Auch die Russen sammeln sich angeblich an der ukrainischen Grenze. Nach Außen werden kriegerische Ambitionen zwar immer deutlich verneint, doch wenn ein Krieg von beiden Seiten her wirklich ausgeschlossen ist, dann muss man sich schon fragen, was das Säbelrasseln in Ost und West zu bedeuten hat. Und wenn ich dann auf das Kartenbild schaue, dann mache ich mir doch etwas Sorgen. Aber, schauen Sie selbst:

11 Ukraine

Sehen Sie den Lumpejung und die Pik 9 ganz rechts, auf der Seite der Zukunft? Das Bäumchen der Neun steht aufrecht und damit steht diese Karte für ein Geheimnis. Der Lumpejung kann durchaus für einen militärischen Konflikt stehen, aber auf jeden Fall für einen heftigen Streit und große Probleme. Ich aber habe die Karten gefragt, ob es einen Krieg zwischen Ost und West geben wird, insofern sollten uns diese beiden Karten eine deutliche Warnung sein.
Zumindest aber wird man dem russischen Präsidenten den Wunsch nach einem Krieg schon bald unterstellen, wenn ich die drei daneben liegenden Karten richtig verstehe. „Das Gespräch – die Erfüllung – Kreuz König“. Der Kreuz König ist in diesem Bild sicher ein Präsident, also Obama oder Putin. Doch von Obama wird man sicher nicht öffentlich behaupten, dass er einen Krieg will und heimlich vorbereitet. Dies wird man aber Putin unterschieben wollen, und wenn man die Kommentare und Talkshows in den westlichen Medien verfolgt, dann wird dort immer wieder die Behauptung aufgestellt, Putin wolle nicht nur die Krim, sondern am liebsten die alte Sowjetunion wieder herstellen. Polen und die baltischen Länder sehen schon die Panzer über ihre Grenzen rollen. Insofern verstehe ich die Karten sicherlich richtig, wenn ich sage, man wird immer häufiger darüber reden, dass Putin heimlich einen Krieg gegen den Westen plant.
Ganz oben liegt die Kreuz 10 über der Herzdame und dem Karo König, also die Veränderung über den großen Weg. Wer ist die Dame, wer der König?
Noch wichtiger aber ist es zu wissen, wer der Pik König im fremden Zimmer (Karo 7) ist, denn für den scheint die Konfliktlage ein großes Glück zu sein. Ein Pik König bezeichnet oft eine im geheimen agierenden Person, also jemanden, von dem wir alle nichts wissen. Aber die Kreuz Dame scheint ihn zu kennen, denn die Beiden schauen sich an. Ich denke diese Dame kann eigentlich nur Angela Merkel sein, denn sie ist die einzige zur Zeit im Fokus der Weltpolitik stehende Politikerin. Und sie hat heute (Herz 8) offensichtlich wichtige Informationen erhalten und diese an diesen dunklen König weitergegeben. Zumindest sieht es in diesem Kartenbild danach aus. Und diese Informationen müssen diesen dunklen Mann im fremden Zimmer sehr erfreut haben. Ob es dabei um die Verschärfung der Sanktionen geht? Oder hat sie in letzter Konsequenz schon mehr versprochen?
Die Folge wird jedenfalls eine große, langfristige Veränderung (Kreuz 10) bewirken, ja und diese wird den Konflikt wohl deutlich verschärfen und dies wird mich (Herzdame) und zum Beispiel meinen Freund (Karo König)betreffen. Und dies bedeutet, es betrifft alle einfachen Bürger.
Beruhigend sind diese Karten wirklich nicht und wenn ich bedenke, dass ich nach Krieg und Frieden gefragt habe, dann muss man sich ernstlich Sorgen machen. Die Spannungen werden wohl erst mal noch größer werden.
Sie wissen ja, dass ich Verständnis für Putin habe, denn ich finde wirklich, dass er Grund hat über die Arroganz des Westens sauer zu sein. Ich verstehe auch seinen Wunsch, ja, die Notwendigkeit sich die Krim zu sichern, aber ich hoffe sehr, dass er und die EU den Konflikt nicht weiter treiben. Es steht einfach viel zu viel auf dem Spiel. Und ehrlich gesagt, die Krim und auch die Ukraine sind nicht einen Toten wert. Wenn ich allerdings die Aufrüstung im Westen sehe und die überall stattfindende Mobilisierung, dann schaue ich mit Sorge auf den Lumpejung.

Ich habe mir gerade die Spätnachrichten „Der Tag“ auf Phönix angeschaut und natürlich ging es auch dort um die Entwicklung im Osten Europas. Wie immer kamen dabei auch sogenannte Experten zu Wort. Und die sprachen nun davon, dass Amerika sich mit dem umstrittenen Fracking mittlerweile energieunabhängig machen konnte und nun sogar so viel Gas fördert, dass es schon bald auch zu einem Gasexporteur werden könnte. Dummerweise besitzt Deutschland keine Häfen, die dieses Gas annehmen könnten, aber das kann sich mittelfristig ja durchaus ändern. Dies könnte für Deutschland politisch sehr interessant sein, denn damit würde man die Abhängigkeit von Russland reduzieren können.
Nun, und da habe ich an meine Karten gedacht. Vielleicht freut sich der Pik König ja so sehr, weil er von der Kanzlerin die Information bekommen hat, dass er und sein Unternehmen dann im Geschäft wären. Der Pik König könnte durchaus ein hohes Tier eines großen, amerikanischen Gas-Mulitis sein. Das würde dann auch erklären, wieso die aktuelle politische Situation für ihn von Vorteil ist, denn ohne die Angst vor einer zu großen Abhängigkeit von Russland wäre er vielleicht nie ins Geschäft gekommen. Insofern profitiert er natürlich davon, wenn Putin und Gasprom als zu unberechenbar gelten. Und auch wenn Kanzlerin Merkel heute erst noch mal betonte, dass Russland auch zu Zeiten des Kalten Krieges immer zuverlässig Gas geliefert hat, ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das Vertrauen zwar immer noch da ist, aber Merkel gemerkt hat, in Krisensituationen ist die eigene Unabhängigkeit ein angenehmeres Gefühl. Es macht einen freier mit größerer Härte aufzutreten, und sie wäre zum Beispiel in der Lage gewesen mit viel schärferen Sanktionen zu reagieren.

Ich persönlich finde es zwar gerade gut, wenn die gegenseitigen Abhängigkeiten groß sind, denn dann ist man auf beiden Seiten bemüht Eskalationen zu vermeiden, aber als Politiker ist man natürlich auch sehr an einer möglichst machtvollen Position interessiert. Insofern kann ich mir tatsächlich vorstellen, dass unsere Kanzlerin nun über den Bau eines geeigneten Hafens nachdenkt.
Ich meine allerdings, dass es ziemlich dumm wäre sich zu sehr auf die treue Gaslieferung aus Amerika zu verlassen, denn die werden ganz sicher sehr schnell mit einem Stopp der Gaslieferungen reagieren, wenn wir aus was für einem Grund auch immer ,miteinander in Konflikt geraten würden. Und nicht nur das Gas bliebe dann aus, der amerikanische Einfluss ist auch heute schon so groß, dass, wenn es der Ami nicht will, unsere Autos sehr schnell auch kein Benzin mehr tanken können. Ich bin mir also nicht so sicher, ob es so klug ist, sich von dem good will der Amerikaner noch abhängiger zu machen, als wir es sowieso schon sind. Ich will mich ja wirklich nicht immer wieder wiederholen, aber ich finde die politischen Kartenbilder meines Götterboten wirklich sehr aufschlussreich, finden Sie nicht auch?

 

MH 370

 

Das Schicksal der malaysischen MH 370 ist nun amtlich. Neue Auswertungen von Satelittendaten machen es sehr wahrscheinlich, das vermisste Flugzeug ist mitten im südlichen, indischen Ozean abgestürzt. Die in den letzten Tagen gesichteten Objekte in der Nähe der vermuteten Absturzstelle haben dies schon befürchten lassen. Heute ist das Wetter leider zu schlecht um weiter nach den Wrackteilen zu suchen, aber die Suche wird sicher weitergehen, denn nur die Untersuchung dieser Teile und die Auswertung der Blackbox ermöglicht die eindeutige Feststellung der Absturzursache. Offiziell spricht man immer noch von der Möglichkeit eines technischen Defektes, aber für mich ist klar, dies ist das Werk eines Selbstmörders, der mit seinem Abgang einen möglichst großen Wirbel veranstalten wollte. So etwas ist nicht ungewöhnlich, man spricht in solchen Fällen von einem erweiterten Selbstmord. Außergewöhnlich ist nur die hohe Zahl von mitgenommenen Leben.
Ich wundere mich, dass diese mögliche Ursache in der Presse kein Thema mehr ist. Zu Beginn der Berichterstattung wurde zwar immer auch ein Selbstmord als Ursache für möglich gehalten, doch schon seit ein paar Tagen ist davon keine Rede mehr. Ich finde das wirklich etwas merkwürdig, ja verdächtig. Haben die Chinesische Regierung und die betroffenen, chinesischen Angehörigen mit ihrer Kritik Recht und die malaysische Regierung verheimlicht etwas? Ist es ihr und der malaysischen Fluggesellschaft zu unangenehm, wenn heraus käme, dass einer ihrer Bürger/Piloten dieses Unglück verursacht hat? Verlieren sie dadurch vielleicht ihr Gesicht?
Für mich besteht hingegen kaum Zweifel, die Ursache liegt in einem erweiterten Selbstmord eines der Piloten. Sein Motiv ist in akuten Beziehungsproblemen zu suchen. Die Karten haben dies ganz klar gezeigt. Ich bin ja mal gespannt, ob dies je öffentlich wird. Zur Zeit scheint man mögliche polizeiliche Erkenntnisse, die in diese Richtung gehen, nicht veröffentlichen zu wollen. Und die Medien bemühen sich ebenfalls die Möglichkeit eines erweiterten Selbstmordes vergessen zu lassen. Ich bin ja mal gespannt, ob sich dies durchhalten lässt.

Eine Kugel für Putin?

Also wirklich, was soll das denn? Diese Timoschenko hat sie doch nicht mehr alle! Aber auch Obama provoziert ziemlich dreist. Er sieht Russland als eine Regionalmacht, die seine Nachbarn militärisch bedroht. Amerika hingegen würde friedliche Nachbarschaften pflegen und müsste daher dort nicht militärisch einmarschieren. Da mag er oberflächlich betrachtet Recht haben, aber wenn Amerika seine „nationale Sicherheit“ bedroht sieht, dann marschieren Amerikaner nicht nur ein, die Art und Weise ist dann auch garantiert blutig. Doch bevor Amerika sich und seine Soldaten selbst in Gefahr bringt, schicken sie lieber Drohnen und knallen ihre Widersacher aus dem Hinterhalt ab. Außerdem wird das betroffene Land finanziell und wirtschaftlich isoliert und sanktioniert, damit seine Abwehrkraft möglichst geschwächt ist. Das Völkerrecht interessiert dabei überhaupt nicht. Und davor fürchten sich nicht nur Amerikas Nachbarn, sondern die ganze Welt. Man erinnere sich nur an den Irak, Afghanistan, Libyen und Syrien.
Meiner Meinung nach sind die Amerikaner die größte Gefahr für den Frieden in der Welt. Wenn man hingegen sieht, wie friedlich die Annexion der Krim verlaufen ist, nun, dann kann man sich eigentlich nur wünschen, die Amerikaner würden sich davon eine Scheibe abschneiden. Aber gut, die Frage ist heute, wie sehen die Bemühungen aller Seiten aus, einen Krieg zwischen Ost und West zu verhindern. Julia Timoschenko fällt in diesem, Zusammenhang schon mal aus, denn sie möchte Putin gerne persönlich in den Kopf schießen. Aber auch Obamas Provokation ist kontraproduktiv und die angedrohten Sanktionen sind ebenfalls kein Mittel um die Lage zu entspannen. Ich frage mich immer ernsthafter: „Will die USA den Krieg?“
Rechnen sie sich aus, dass sie ihn gewinnen können und anschließend tatsächlich die einzige Militärmacht sind? Also, ich kann dazu nur sagen, das ist ziemlich vermessen, denn bisher haben die USA seit dem 2. Weltkrieg jeden Krieg verloren. Allerdings nicht ohne mindestens 100 000 Zivilisten zu töten, die Infrastruktur völlig zu zerstören und ein gar mit Uranmunition vergiftetes Land zu hinterlassen. Insofern kann es einen nicht trösten, dass Amerika eine kriegerischen Auseinandersetzung mit Russland wahrscheinlich verlieren würde. Europa und damit auch Deutschland bliebe in Trümmern zurück.
Deshalb ist es wirklich wichtig, dass diese Ukraine-Krise möglichst schnell beigelegt wird. Aber schauen wir mal, was der Götterbote dazu sagt:

12 Ukraine

Beginnen wir erst mal ganz links, denn dort befindet sich der Lumpejung. Ich lese dort: „Es wurde gewahr (Kreuz 7) – Julia Timoschenkos (Pik Dame) – Todesdrohung gegenüber Putin (Pik Bube)“ Darunter liegt die Begründung für diese Provokation: „Ihr Wunsch (Herz 9) bald (Pik 8) ins fremde Haus, also in den Regierungspalast einzuziehen (Pik 10).“ Der Götterbote zeigt in diesem Zusammenhang auf die Karo 8, also das höchste, persönliche Glück und das Kreuz Ass, also die Nachricht/Information. Julia hofft also, dass sie mit dieser Äußerung in ihrem Land die notwendige Sympathie und Zustimmung gewinnt und die bevorstehende Präsidentenwahl sie an die Spitze der Macht zurück bringt. Und wenn man bedenkt, dass der Götterbote auf die Karo 8 zeigt, dann könnten ihre Wünsche tatsächlich wahr werden, zumal auch schon bei früheren Kartenbildern Timoschenko als mögliche, zukünftige Präsidentin gezeigt worden ist.

In der Mitte sehen wir die Freundschaftskarte (Herz 7) und einen Karo König aus einem fremden Zimmer (Herz 7). Ich weiß nicht wer dieser König ist. Für ihn scheint die Äußerung von Timoschenko eine unangenehme, ja unglückliche Äußerung zu sein. Es könnte sich dabei zum Beispiel um den von Merkel unterstützen Klitschko handeln. Es kann aber auch unser Außenminister sein, denn auch er wird über Timoschenkos verbale Entgleisung nicht begeistert sein, da sie nicht hilft die Lage zu entspannen. Und ich denke schon, dass der deutsche Außenminister einer der Wenigen ist, der ernsthaft versucht eine Deeskalation herbeizuführen. Besonders erfolgreich ist er allerdings wohl nicht, denn aus der Ukraine kommt immer lauteres Kriegsgeschrei. Dort wünscht man sich immer lauter, dass der Westen mit seiner Nato militärisch eingreift. Noch wird dies öffentlich noch ausgeschlossen, wer die Entwicklung des Konfliktes jedoch genau verfolgt, der könnte daran auch zweifeln.
Denn, was soll man von Obamas Provokationen halten? Er gießt ganz klar Öl ins Feuer. Über die Beziehung (Herz 10) zu Amerika (Glücksbub) scheint sich Putin (Herz König) bald schon sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) zu machen. Warum ich den Glücksbub für Obama halte? Nun, ich habe auf ihn drei Karten gelegt und die zeigen einen Kreuz König auf Reisen (Kreuz 9 und 10). Die Neun steht zudem für eine existenzielle Veränderung und die 10 für langfristige Veränderungen. Das Verhältnis zwischen den beiden Großmächten droht sich also sehr zu verschärfen.
Außerdem macht sich Putin (Herz König) Sorgen um sein Russland (Herz Dame), denn die Pik 9 zeigt „dunkle Angelegenheiten“ an. Diese könnten zum Beispiel die möglichen Auswirkungen der angedrohten Wirtschaftssanktionen sein. Die Karo 10 steht auch für Geld, viel Geld. Und neben diesem Geld liegen mehrere Bildkarten, also wahrscheinlich Wirtschaftsbosse und diverse Oligarchen. Neben ihnen liegt der Kreuz Bube und er steht für das Gespräch, die Diskussion. Danach wird es wohl so sein, dass Putin in den nächsten Tagen und Wochen sehr viele Gespräche mit besorgten Sanktionsopfern führen muss. Können Sie meine Interpretation nachvollziehen? Sehen Sie es ähnlich? Ein Krieg steht zwar wohl noch nicht vor der Tür, aber in der Ukraine tut man viel dafür und auch Obama spielt mit diesem gefährlichen Feuer. Ich denke, es wird wirklich Zeit, dass Europa beginnt mehr an seine eigenen Interessen zu denken. Unser Wohl liegt in einer freundschaftlichen Beziehung zu Russland. Ein Krieg jedoch wird für uns alle zerstörerisch sein. Ich hoffe daher, dass es sich bei all dem Säbelrasseln nur um harmloses Theater handelt, aber ich gebe zu, es fällt mir immer schwerer daran zu glauben.

Donnerstag, 27. März 2014 – Ich habe jetzt gerade noch mal die Karten gelegt, denn die Nachrichten auf CNN werfen doch ein paar Fragen auf. Will Putin nur drohen oder schlägt er zu? Die militärischen Kräfte scheinen für alle Fälle an der Grenze bereit zu stehen. Und mit Sorge schaut man im Westen und natürlich auch auf Seiten Kiews etwas hilflos darauf, denn dort ist man in keiner Weise dieser Machtdemonstration gewachsen. Putin ist eindeutig der Mann der Stunde. Er entscheidet über Krieg und Frieden, er bestimmt, wann was wo stattfindet oder auch nicht. Wie soll der Westen und die Nato darauf nur reagieren? Legt es Putin drauf an? Sein Verhalten ist nicht vorherzusehen, denn offensichtlich lässt er sich nicht in den Kopf und seine Karten gucken. Aber ich kann in meine Karten legen und die zeigen ein eindeutiges Bild:

13Ukraine

Sehen Sie das umgedrehte Pik Ass, also die unangenehme Überraschung rechts im Bild? Diese liegt direkt neben dem Kreuz König (russischer Präsident) und neben ihm liegt das höchste, persönliche Glück (Karo 8). In der Spalte davor liegt der Herzkönig (Putin), sein Wunsch (Herz 9) ist die existenzielle Veränderung, das zentrale Kreuz weist nach Unten, also ist es eine Veränderung, die von ihm ausgeht und nicht eine, die auf ihn zukommt. Er ist der Handelnde. Unter dem Herzkönig liegt das eigene Haus (Herz Ass) und „es wird gewahr“(Kreuz 7) das Glücksass. Seine Handlung wird im eigenen Haus (Russland) sehr positiv aufgenommen, sein Ansehen wird steigen. Sein Volk steht überwiegend hinter ihm und seine Entscheidung wird mitgetragen. Seine Position ist also sehr vorteilhaft, seine Strategie scheint erfolgversprechend.
Die Nato hat kein Mandat ihn militärisch aufzuhalten, die Ukrainer sind militärisch zu schwach. Kriege kosten Geld und das hat die Ukraine nicht. Sie sind auf die Unterstützung der Amerikaner und Europäer angewiesen. Doch wollen die sich wirklich auf einen Krieg einlassen?

Wenn man dann auf die mittlere Spalte schaut, dann sieht man unten eine Pik Dame – im fremden Zimmer – das Gespräch, darüber liegt die dunkle Angelegenheit (Pik Ass) und das Geld (Karo 10), sowie der Glücksbub. Wen der Bube zeigt? Ich weiß es nicht, er könnte für die kleine Ukraine stehen, denn dieses Land und seine Regierung stehen wahrlich vor einer großen finanziellen Herausforderung. Meiner Meinung nach müssten die EU-freundlichen Oligarchen jetzt mal ihre Milliarden zusammenwerfen und diese für ihr Land einsetzen. Wenn sie dies nicht freiwillig tun, dann muss man sie halt kalt enteignen. Wenn diese Leute und dazu zählt auch Julia Timoschenko es nicht tun, dann sehe ich nicht ein, wieso der europäische Steuerzahler auch nur einen Euro locker machen soll.
Die Pik Dame scheint mir für diese milliardenschwere Präsidentschaftskandidatin zu stehen, denn eine Pik Dame steht auch für die wütende oder kranke Frau. Und sie ist ja auch krank und gibt vor so wütend auf Putins Landraub zu sein, und dass sie ihn gerne erschießen möchte. Diese aggressive Äußerung ist heute natürlich von Vielen verurteilt worden. Auch Angela Merkel fühlte sich gezwungen sich dazu öffentlich kritisch zu äußern. Und auch ich denke dieser blöde Verbalangriff ist ziemlich kontraproduktiv und diskreditiert sie letztendlich. Wie will sie in den nächsten Jahren mit Putin noch erfolgreich verhandeln? Denn dies steht nun mal auf der Tagesordnung. Die Ukraine ist zu groß um vollständig von der EU versorgt zu werden.
Und unwahrscheinlich ist es nicht, dass sie die Präsidentschaftswahlen gewinnt, zumindest sahen meine Karten ihren Erfolg schon mal voraus. Damals war sie sogar noch in Haft. Ich hatte auch den Eindruck, dass sie zu der Zeit Putins erste Wahl war. Doch jetzt? Ob er soviel Humor hat, dass er ihr diese Dummheit verzeihen kann?
Russland will schließlich an sich keinen Krieg, es bevorzugt eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit. Doch, wenn die Ukrainer weiter so aggressiv reagieren und die Lage auch noch anheizen, wer weiß, vielleicht entschließt sich Putin dann doch zu dem befürchteten Zugriff. Das Pik Ass ganz rechts lässt nichts Gutes ahnen.

14 Ukraine

Diese Karten kann man aber auch anders deuten, denn das Pik Ass umgedreht, also mit einem zentralen Bäumchen, dass nach Unten zeigt, diese Karte steht auch für ein Nein. Und dieses Nein könnte sich auf den Angriff beziehen. Die Situation ist also nicht ganz eindeutig für mich. Putins Wunsch ist, dass die Veränderung gut für sein eigenes Haus ist. Nicht anzugreifen könnte daher vielversprechender sein. Denn wenn er angreift, dann hat dies weitreichende wirtschaftliche Konsequenzen für ihn. Das dürfte ihm klar sein. Ich halte ihn für klug genug die Vor- und Nachteile gut abzuwägen. Und die Karo 8 zeigt, seine Entscheidung wird für ihn sehr positiv sein. Und dass die Karten sich tatsächlich auf den Ukraine-Konflikt beziehen, dass sieht man in der ersten Spalte. Dort befindet sich die Herz Dame, das bin ich. Und diese Dame macht sich gegenwärtig (Herz 8/ Karo 9)) sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) über den Lumpejung, also den Konflikt. Doch, es tut mir Leid, ich kann Ihnen nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, was Putin tun wird, nur soviel, es wird für ihn persönlich und sein Land (Herz Ass) sehr positiv (Karo 8) sein.

 

Der Jacobsweg

 

Jetzt soll es zur Abwechslung mal um etwas Persönliches gehen. Ich trage mich schon länger mit dem Wunsch eine größere Reise zu machen. Doch, da ich als Hartzianerin über nur ein sehr geringes Budget verfügen kann, konnte ich bisher davon eigentlich nur träumen. Meine letzten beiden Reisen waren mehrwöchige Aufenthalte in Therapie-Kliniken, und vor ein paar Wochen fuhr ich zu einer sehr spezielle Therapiewoche nach Hessen. Mein Traumurlaub sieht allerdings etwas anderes aus.
Ich würde zum Beispiel gerne nach Spanien fahren, um dort über den Jacobsweg zu pilgern. Ich werde in diesem Sommer 50 Jahre alt und ich finde, da ist so eine Herausforderung doch passend. Von der französisch-spanischen Grenze sind es 800 Km Selbsterfahrung bis nach Santiago de Compostella. Im Internet gibt es dazu viele wichtige Tipps und Informationen. Danach müsste so ein Abenteuer auch für einen Hartzianer finanzierbar sein. Die dort überall auf dem Weg liegenden einfachen Herbergen und Klöster bieten für wenige Euros Mehrbettzimmer an. Man muss wohl mit 50-100 Euro Kosten in der Woche rechnen. Der Weg ist in 5 Wochen zu schaffen, d.h. mit An- und Abfahrt zum Beispiel per Bus und den notwendigen Ausgaben für gute Schuhe und Rucksack wird die Sache mich wohl einen Tausender kosten. Das ist für mich zur Zeit  machbar und ich hoffe, mein Kumpel Tux, den ich gerne dabei hätte, bekommt das Geld auch zusammen. Er ist wie ich Hartzianer und hat leider auch nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Aber er hat eine sehr gute Kamera und einen kleinen Laptop. Außerdem kennt er sich mit dem Internet ganz gut aus. Und das ist wichtig, denn ich möchte ein Filmprojekt aus dieser Reise machen, welches wir über einen Blog zeitgleich ins Netz stellen könnten. Ich möchte eine möglichst interessante Video-Tagebuch-Dokumentation über unsere Erlebnisse und Erfahrungen auf diesem Pilgerweg machen. Mein ganz persönliches Ziel ist es außerdem, mindestens 10 Kilo abzunehmen und meine Kondition deutlich zu verbessern. Und am 27. Juni, meinem Geburtstag, würde ich dann in dem kleinen, netten Küstenstädtchen Finisterra, dem „Ende der Welt“ am Strand sitzen und über den Atlantik in meine Zukunft schauen.
Heute morgen habe ich Tux einen entsprechenden Vorschlag per E-Mail geschickt und ich bin gespannt, was er dazu sagt. Ich hoffe sehr, dass er mitkommt, denn auch mein geliebter Osram meint, alleine würde ich dieses Projekt sicher nicht bewältigt bekommen. Er denkt, Tux und ich würden uns gut ergänzen. Ja, er findet die Idee mit dem Jacobsweg richtig gut und er will mich dabei unterstützen. Das ist doch schon mal ein guter Anfang.
Nun, und darum habe ich gerade meine Karten gefragt, was sie dazu sagen. Ich habe kein Foto von dem Kartenbild gemacht, aber es war zunächst scheinbar eindeutig. Tux wird erst mal größere Probleme sehen (Pik Bube, Pik 9), vor allen Dingen Finanzielle (Karo 10) und Nein sagen. Aber wenn ich die Karten frage, ob die Reise trotzdem zustande kommt, dann ist ihre Antwort sehr positiv und Glück verheißend. Insofern bin ich erleichtert und hoffe Tux Bedenken noch zerstreuen zu können. Es gibt nur einen Punkt in den Karten, der mich etwas irritiert hat. Neben der Sehnsucht(Herz 9) und dem Glücksbub lag der Kreuz König, also der feste Partner/Ehemann. Soll das etwa heißen, dass Tux sich von mir mehr erhofft? Oder bedeutet es, dass der Glücksbub, der mit mir verreist, Osram ist? Der hatte mir nämlich auch vorgeschlagen mit mir stattdessen eine Woche nach Holland ans Meer zu fahren. So gesehen ist die Antwort mir leider nicht ganz klar. Aber, immerhin, eine Reise wird es geben. Ich werde Ihnen berichten, wie mein Gespräch mit Tux verlaufen ist.
Sie sehen, man kann meinen Götterboten wirklich alles fragen, die Antwort muss nur richtig verstanden werden. Und darum, auch wenn Tux erst mal leider nicht begeistert zusagen wird, ich hoffe, mein Götterbote macht mir nicht ohne Grund Hoffnung. Und sollte es mit dem Jacobsweg diesmal leider nichts werden, nun, dann vielleicht im nächsten Jahr. Einen Trost gibt es zum Glück, denn verreisen werde ich wohl auf jeden Fall, nun ja, und eine Woche Holland ist schließlich auch ganz schön.

17:27 Uhr – Ich komme gerade aus dem Garten. Das Wetter ist einfach nur herrlich. Ich habe meine Staffelei heraus gestellt und ein Bild angefangen. Im Grunde ein Selbstportrait. Ich denke das Bild kann schön werde. Aber meine Laune ist dennoch getrübt, denn Osram meint, ich hätte ihn falsch verstanden, er möchte nicht, dass ich diesen Sommer verreise, er weiß nicht was mit ihm beruflich wird, was mit der unteren Wohnung, was mit dem Hund? Nun, und Tux meldet sich auch nicht auf meine Mail. Ärgerlich, dass muss mit dem Pik Bube gemeint gewesen sein. Und der Glücksbub scheint der Kreuz König, also Oram zu sein. Also gut, dann gibt es wohl keinen Jacobsweg dieses Jahr. Da sehen sie mal, die Karten wissen es genau, nur man selbst interpretiert schnell zu optimistisch. Das liegt an den eigenen Wünschen, man sieht halt, was man sehen will. Dies ist das größte Problem, wenn ich mir für mich selbst die Karten lege.
Darum mache ich es auch lieber für andere, am liebsten für Menschen, die ich gar nicht richtig kenne. Oder ich frage die Karten zu politischen Themen, das funktioniert wie ich feststelle ja im Grunde wirklich sehr gut. Obwohl ich auch da natürlich Wünsche habe.
Dies hier ist ja ein Buch für Fortgeschrittene, dass heißt, einige der Leser werden mittlerweile schon eigene Erfahrungen gemacht haben und sie werden auch feststellen, je fremder ein Fragesteller ist, je weniger sie über ihn wissen, ja, je weniger sie an der Vorhersage interessiert sind, desto leichter ist es die Karten richtig zu deuten. Doch wenn man irgendwie involviert ist, dann wird es schwieriger. Ich schreibe dieses Buch auch um mich und meine Aussagen besser überprüfen zu können. Das ist sicherlich auch ein guter Rat für einen Anfänger. Notieren Sie sich Ihre Frage und halten Sie ihre Antwort fest. Dann sehen Sie wie Sie immer besser werden.

 

War es doch kein Selbstmord?

 

Ich habe mir heute, es ist Sonntag, der 30. März 2014 die „Tagesenergie 53“ angehört. Dies ist eine wirklich immer sehr interessante Sendung von Bewusst.TV, in der aktuelle politische Themen an Hand von ausgesuchten Zeitungsartikeln der Mainstreampresse kritisch beleuchtet werden. Ich gehöre seit gut einem Jahr zu der immer größer werdenden, interessierten Zuhörerschaft, denn so erspare ich es mir, selbst in die verschiedenen Zeitungen hinein schauen zu müssen.
Heute war natürlich die Ukraine das große Thema, doch eine kleine, am Rande stehende Nachricht hat mich ganz besonders aufhorchen lassen. Es geht um die mögliche Absturzursache der MH 370. Wenn Sie noch mal zurück blättern und sich die entsprechenden Kartenbilder anschauen, dann werden Sie sicherlich auch zu dem Schluss kommen, dass meine Interpretation der Karten zutreffend scheinen. Und wenn man dem Götterboten ein Allwissen unterstellt, nun, dann kann eigentlich kein Zweifel darin bestehen, die Ursache des Absturzes ist ein erweiterter Selbstmord. Ein Mann, wahrscheinlich einer der Piloten, hat den Verlust seiner Frau an einen anderen Mann nicht verkraftet und einen schrecklich Aufsehen erregenden Abgang gewählt.
Doch in der 53. Tagesenergie wurde von einer völlig neue Theorie berichtet. Diese wird allerdings garantiert nicht in den Massenmedien verbreitet werden, ich bin sicher, sollte diese Theorie ein größeres Publikum erreichen, dann wird diese Theorie in der Öffentlichkeit ganz bestimmt als eine absolut abwegige und völlig haltlose Verschwörungstheorie eingeordnet werden. Ich will Ihnen diese im Internet aufgekommene Theorie jedoch nicht vorenthalten und gleich auch mal meinen Götterboten dazu befragen. Was besagt also diese Theorie?

Nun, vier der Fluggäste der MH 370 sollen Inhaber eines gemeinsamen Patentes gewesen sein. Dieses Patent betrifft die von bestimmten Kreisen angestrebten, winzigen Microchip-Implantate, die in Zukunft einem jeden Erdenbürger unter die Haut gepflanzt werden sollen. Mit diesem Microchip soll man sich dann nicht nur ausweisen und bezahlen können. Nein, diese Chips ermöglichen den jeweiligen Machthabern die absolute Kontrolle über die Bevölkerung. Einige Tausend Chips wurden schon werbewirksam implantiert. Diese Chips ermöglichen es dem Träger zum Beispiel durch den VIP-Eingang in die Disco zu kommen, er kann ohne Karte zahlen und Kinder können von ihren besorgten Eltern jederzeit und überall geortet werden. Kritischen Bürgern jedoch stehen diesen Implantaten sehr skeptisch gegenüber, ihnen ist klar, diese Implantate können sich zukünftig auch sehr negativ auf den Einzelnen und die Gesellschaft auswirken. Denn, so ein Chip kann natürlich auch von entsprechenden Stellen ausgeschaltet werden und dann kann der Träger sich weder einen Kaffee kaufen noch seine Miete zahlen. Er kann sich auch nur noch schlecht verstecken, denn sein Chip verrät Meter genau seinen Standort. Ich meine, viel Fantasie benötigt man nicht, um sich die möglichen, gesellschaftlichen Folgen auszumalen und darum wächst gegen diese Implantate der Widerstand. Zumindest im Internet.

So, und jetzt sollen vier der Patentinhaber bei dem Flug ums Leben gekommen sein. Das könnte natürlich ein dummer Zufall gewesen sein, doch interessant wird diese Geschichte, wenn man weiß, dass es noch einen 5. Patentinhaber gibt und der ist jetzt der alleinige Besitzer dieses Patentes. Und wer ist dieser 5. Mann? Sein Name ist im Internet sehr berüchtigt, denn es ist Jacob Rothschild, der vermutlich mächtigste und reichste Mann der Welt. Kann das wirklich nur ein Zufall sein? Könnte Jacob Rothschild ein besonderes Interesse daran gehabt haben, dass diese vier Männer ums Leben kommen? Ist es vorstellbar, dass seine Macht so groß ist, dass er den Absturz der Maschine herbeigeführt hat? Sind die malaysische Regierung und die Airline deshalb so zurückhaltend, wenn es um die möglichen Ursachen des Unglücks geht? Wissen einige unter ihnen vielleicht mehr und trauen sich nichts zu sagen? Denn, das dürfte klar sein, dem mächtigsten und reichsten Mann auf der Welt, der mit seinen Banken auch das Weltfinanzsystem beherrscht, einen derartigen Vorwurf zu machen, ja ihn auch nur zu erwähnen, das kann sehr teuer und gefährlich sein. Oder aber handelt es tatsächlich nur sich um eine haltlose Verschwörungstheorie von Menschen, die in allem und jedem, eine Rothschild-Verschwörung sehen?
Mein Götterbote hat bisher davon jedenfalls noch nichts erzählt. Ich habe mir die Karten noch mal genau angesehen und ich kann etwas Derartiges dort nicht herauslesen. Vielleicht ist mein Götterbote ja doch nicht so allwissend, wie ich bisher dachte? Aber fragen wir ihn doch ganz direkt: Steckt Jacob Rothschild am Ende der Verursacher-Kette hinter der Geschichte, der verschollenen MH 370?

15 Rothschild

Was sagen uns diese Karten? Schauen wir erst mal ganz links, da liege ich, die Fragestellerin, die Herzdame. Darunter lese ich: „Im fremden Zimmer (Karo7) – Freunde/Freundschaft (Herz 7) – Veränderung über den großen Weg/Reise (Kreuz 10) und als Letztes der Götterbote (Herz Bube). Er zeigt auf den Herz König, also die Person, zu der gefragt wurde.“ Die Herz 7 könnten also seine „Freunde“, sprich die Inhaber des gemeinsamen Patentes sein. Sie befanden sich in einem fremden Zimmer, auf einer Reise, also im Flugzeug. Somit scheint es kein haltloses Gerücht zu sein, dass sich diese Patentinhaber tatsächlich in dem Flugzeug befanden.
In der mittleren Spalte liegt ganz oben der Lumpejung (Pik Bube) – der Freund (Karo König) und die „dunkle Angelegenheit“, also die Pik 9 mit umgedrehtem Bäumchen. Das ist eine sehr fragwürdige Kombination, denn es beschreibt einen Freund, der in Wahrheit ein Lump, also ein Feind ist, der etwas Böses im Schilde führt. Allerdings liegt unter der Pik 9 die Karte, „es wird geschehen“(Pik 7), die Geschichte ist also noch nicht vollendet. Dies könnte bedeuten, dass mit der Lumperei die zur Zeit angestrebte Implantierung der Weltbevölkerung gemeint ist, denn die ist ja zum Glück noch nicht geschehen. Und ich hoffe auch sehr, dass dies nie der Fall sein wird. Aber immerhin, „es wurde gewahr (Kreuz 7) – im fremden Haus (Pik 10) – der Herz König (also Jacob Rothschild)“. Das fremde Haus kann eine Bank, eine Regierung, ja auch eine geheime Regierung sein. Nun, und dass Jacob Rothschild seine Macht und seinen Einfluss dazu verwendet eine „Eine-Welt-Regierung“auf diesem Globus durchzusetzen, welcher er dann seine Wünsche diktieren kann, nun, dies sollte jedem klar sein, der sich mit den Rothschilds schon mal beschäftigt hat. Die Öffentlichkeit weiß allerdings nur sehr wenig, wenn überhaupt etwas über diesen Clan.
Mir war es neu, dass man dort das Patent für die Implantate besitzt, aber es wundert mich natürlich überhaupt nicht. Im Gegenteil, diese Implantate sind schließlich die einzige Möglichkeit die Weltbevölkerung als Ganzes zu kontrollieren. Insofern ist der Besitz dieses Patentes für die Rothschilds sicherlich sehr, sehr wichtig.
Es ist zudem auch sehr wohl vorstellbar, dass es interessanter ist, der alleinige Besitzer zu sein. In sofern sind auch die Karten ganz rechts verständlich, denn da liegt die Erfüllung und viel Geld (Karo 10), das Glücksass und die Freude (Herz 8) über der unangenehmen Überraschung (Pik Ass). Es ist also gut möglich, dass man sich bei den Rothschilds über den Tod der vier Patentmitinhaber sehr freut. Unter der Pik Ass liegen die Karten: „In der Abendstunde (Pik 8) – das Gespräch – im befreundeten Haus.“ Das kann bedeuten, dass man bald schon im „befreundeten Haus“darüber reden wird, es kann allerdings auch bedeuten, dass es für die Rothschilds eine unangenehme Überraschung ist und immer stärker sein wird, dass man bald verstärkt (Pik 8) über diese Zusammenhänge zumindest im Internet (Herz Ass) diskutieren wird.

Der Götterbote hat in diesem Kartenbild allerdings nicht gesagt, dass der Absturz ein Auftragsmord der Rothschilds war. Sicher, der Karo König unter dem Lumpejung und über der dunklen Angelegenheit, das sieht sehr nach einer schweren Lumperei aus, nur, ich frage mich, wie es Rothschild möglich gewesen sein soll, einen Piloten dazu zu bringen sich, seine Mannschaft und die Passagiere auf Kommando in den Tod zu fliegen. War es also ein „glücklicher“ Zufall, der Jacob Rothschild zum alleinigen Patentbesitzer gemacht hat?
Es gibt ja auch die Vermutung, dass das Flugzeug ferngesteuert worden ist. Nur, wer hat solche Möglichkeiten? Mit einem einfachen Handy ist das nicht möglich, aber ich sage mal, wenn es technisch machbar ist, dann dürfte es für den reichsten und mächtigsten Mann der Welt kein großes Problem gewesen sein, dies anzuordnen.
Was meinen Sie, ist es wahrscheinlicher, dass ein unglücklicher Pilot die Maschine in den indischen Ozean stürzte, oder dass es um die Erlangung eines wichtigen Patentes ging. Welche Motivation erscheint realistischer? Liebeskummer oder Macht und Habgier?
Warum hat der Götterbote zunächst auf den Todeswunsch eines gehörnten Ehemannes gesetzt? Nun, ich habe noch einmal die Frage gestellt, Liebeskummer oder Habgier? Und danach bleibt der Götterbote dabei, der Grund war die Freundin/Frau, die einen anderen liebte.
Demnach wäre Jacob Rothschild nur der zufällige Nutznießer dieser ganzen Geschichte und die dazugehörigen Karten lauten denn auch: „Das Gespräch (Kreuz Bube) – der Glücksbub – höchstes persönliches Glück (Karo 8)“, man wird über das große Glück des Jacob Rothschilds also bald schon überall reden und ihn nicht nur vereinzelt auch verdächtigen, seine Finger im Spiel gehabt zu haben. Aber wenn mein Götterbote Recht hat, dann steckt dieser mächtige Jacob nicht zwingend dahinter. Allerdings,  wenn ich die Karten richtig interpretiere, dann wird selbst seine Frau dies nicht glauben können. Es bleibt also dabei, der Absturz ist durch einen Todes sehnsüchtigen, unglücklichen Ehemann verursacht worden, dessen Freundin/Frau ihn wegen eines Anderen verlassen hat und der mächtige Jacob Rothschild ist eventuell nur ein zufälliger Profiteur dieses schrecklichen, erweiterten Selbstmordes. Obwohl die Lumperei und dunkle Angelegenheit schon anzeigt, dass an der Geschichte etwas faul sein muss.

Es wird wieder geredet

 

Die Krim-Kriese schreitet voran und bleibt in den Medien ein wichtiges Thema. Nicht nur ich verfolge das Geschehen mit großem Interesse, auch das Internet ist voller Beiträge. Und nicht nur ich habe die Nase voll, von der Kriegstreiberei der westlichen NATO-Propaganda, die ständig das Mantra von der Unverletzlichkeit der Grenzen, Achtung der Souveränität und der unbedingten Einhaltung des Völkerrechtes vorbeten. Es wird von Russland Deeskalation gefordert, während man gleichzeitig mit dem Säbel rasselt und zumindest mit harten Wirtschaftssanktionen droht. Es ist wahrlich ein Messen mit zweierlei Maß und es nervt nicht nur mich. Umfragen zeigen, der einfache Bürger durchschaut das miese Spiel sehr wohl und hat zum Erstaunen der westlichen Politiker und Journalisten ein gewisses, wohlwollendes Verständnis für Russlands Interesse an der Krim, ja, man hält das Referendum der Krim-Bewohner sehr wohl für legitim. So einfach ist es heutzutage Dank des nicht zensierten Internets eben nicht mehr, die Meinung der breiten Bevölkerung zu manipulieren. Jeder kann sich heute mit wenigen Klicks ein eigenes Bild (Weltbild) erschaffen und das ist sehr gut so.
Doch hinter die Kulissen kann auch das Internet nicht schauen. Mein Götterbote kann dies aber schon. Ich habe ihn gerade gefragt, was denn die beiden Außenminister, Lavrov und Kerry, gerade miteinander besprechen. Dieses Treffen kam sehr kurzfristig zu Stande, nachdem Putin vor zwei Tagen bei Obama angerufen hat. Die Beiden sprachen eine ganze Stunde miteinander, doch über den Inhalt wurde nur wenig bekannt. Ein Ergebnis ist, dass Kerry und Lavrov sich möglichst schnell zusammen setzen sollen. Nun, und in diesem Moment sitzen sie vielleicht zusammen bei einem guten Abendessen und reden. Wollen Sie auch gerne wissen, was ihr wichtigstes Thema ist? Nun, dann schauen Sie sich mit mir das nächste Kartenbild an:

16 Ukraine

Nicht erschrecken, es sieht chaotischer aus, als es ist. Beginnen wir in der oberen Reihe: „Die existenzielle Veränderung (Kreuz 9) – die Nachricht/Information (Kreuz Ass) – die Veränderung über den großen Weg/ die Reise (Kreuz 10)“. Es ist unübersehbar, eine Information/Nachricht bewirkt große Veränderungen. Dies könnte sich sehr wohl auf Putins Telefonat mit Obama beziehen.
Eine Veränderung betrifft die Pik Dame und ihre Position als Herzdame. Wenn man den darüber liegenden Pik Bube und den Herzensmann hinzu nimmt, dann kann es sich bei der Pik Dame eigentlich nur um die kriegstreiberische Julia Timoschenko handeln. Der Pik Bube steht für ihre unsäglichen Drohungen, Putin erschießen zu wollen. Ja wie ich erfuhr, will sie nicht nur Putin töten, wenn sie eine Atombombe hätte, dann würde sie damit auch die russisch stämmigen Ostukrainer umbringen wollen. Da kann man wirklich nur sagen, wie gut, dass die Ukraine keine Atomwaffen mehr hat. Ihre abgehörten Tiraden haben Putin wohl sehr verärgert und seine Haltung zu dieser Frau endgültig verändert. Es ist noch nicht lange her, da hätte er sich mit ihr als Präsidentin der Ukraine arrangieren können und wollen. Doch damit ist jetzt Schluss, und auch ich denke, mit dieser Frau kann er sich unmöglich noch an einen Tisch setzen. Er muss ja Angst haben, dass sie plötzlich eine Pistole zückt.
Julia Timoschenko ist allerdings vom Westen immer gehätschelt worden. Sie kam über die von Amerika gesteuerte Orangene Revolution an die Macht und ich denke, nicht wenige Politiker im Westen hätten sie gerne wieder als Präsidentin der Ukraine gesehen. Dass sie ebenso korrupt wie alle anderen ist, denn wie anders hatte sie wohl zur reichsten Frau der Ukraine werden können, dass sie nicht ohne guten Grund im Gefängnis saß, all das schien weder Amerika noch Europa zu interessieren. Und da auch Putin keine Probleme mit ihr zu haben schien, war ihr Comeback eigentlich ausgemacht. Doch nun das abgehörte Telefonat und die Morddrohung.

Und wenn Sie sich jetzt die untersten Karten in der mittleren Spalte ansehen, dann sieht es so aus, als würde die Präsidentschaft für Julia Timoschenko verloren tatsächlich sein. „Es wird geschehen (Pik 7) – Kreuz Dame – Herz 8 (in der Abendstunde) und die unangenehme Überraschung (Pik Ass).“ Sie wird bei der Wahl wohl scheitern, nicht zuletzt auch, weil der Westen sie jetzt nicht mehr unterstützen kann und wird.
Was die Information/Nachricht angeht, also, ich glaube Putin hat Obama klar gemacht, dass Russland genug Geld (Karo 10), zum Beispiel auch amerikanische Staatsanleihen besitzt, die er alle verkaufen kann, was für Obama eine sehr bedrohliche Nachricht sein müsste. Außerdem hat er klar gemacht dass er, Putin, als Präsident sehr beliebt im eigenen Haus ist (Herz Ass, Herz 7/Liebe, Karo Ass) und darum ziemlich fest im Sattel sitzt. Ja, und eben, dass er eine Präsidentin Julia Timoschenko nicht mehr akzeptieren wird.
Aber er hat wohl auf andere Weise gewisse Zusagen gemacht, Zusagen, die schon öffentlich von ihm bekannt gemacht worden sind. (Karo Dame – es wurde gewahr (Kreuz 7) – Karo König) Das kann eigentlich nur Putins öffentlich erklärte Zurückhaltung bezüglich weiterer Annexionen sein und tatsächlich habe ich auch nie daran geglaubt, dass er sich ernsthaft die bankrotte Ukraine einverleiben wollte. Warum auch? Jetzt ist es der Westen, der die Schulden der Ukraine bezahlen muss.
Aber wie nach dem Telefonat mit Obama öffentlich wurde, er verlangt eine Zusicherung, dass die Ukraine nicht in die Nato aufgenommen wird. Er schlägt zudem die Verabschiedung einer neuen Verfassung vor und eine Föderalisierung des Landes. Möglicherweise hat er auch versprochen Gespräche mit der Übergangsregierung aufzunehmen. Das könnte man zumindest aus den ersten Karten der rechten Spalte heraus lesen. „Die große Veränderung/Reise (Kreuz 10) – Gespräche (Kreuz Bube) – der Götterbote zeigt auf das fremde Haus (Pik 10)“.
Obama scheint auf Putins Angebot jedenfalls positiv reagiert zu haben und die Folge ist, dass sich nun die jeweiligen Außenminister (Kreuz König und Pik König) im fremden Haus (Pik 10) in der Abendstunde (Pik 8) Gedanken (Kreuz 8) im eigenen Zimmer (Karo 7) machen. Die Herz 9 mit umgedrehten Herz steht für Sehnsüchte, Forderungen und mögliche Projekte/Ziele. Immerhin, es wird jetzt wieder auf höchster Ebene geredet und die Wünsche/Forderungen Russlands werden wohl etwas ernster genommen als in der Vergangenheit. Eine Forderung ist dabei sicherlich die nicht stattfindende Präsidentschaft von Julia Timoschenko.

Die letzte Spalte kann allerdings auch anders gelesen werden. Vielleicht hat Putin sogar etwas gedroht und gesagt, er würde unter gewissen Umständen in die Ukraine einmarschieren „Veränderung über den großen Weg (Kreuz 10) – die Drohung (Kreuz Bube)b – das fremde Haus/die Ukraine“, es sei denn seine (Putins) Wünsche werden erfüllt. Und bald schon (Pik 8) wird Obama (Kreuz König) sich zusammen mit seinem Außenminister (Pik König) im eigenen Zimmer (Karo 7) sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) über Russlands Forderungen (Herz 9) machen.
Es sieht jedenfalls ganz so aus, als säße Putin zur Zeit tatsächlich am längeren Hebel. Das ist natürlich eine Außenwirkung, die sich Obama nicht leisten kann. Doch will er wirklich als ein Friedensnobelpreisträger in die Geschichte eingehen, der einen 3. Weltkrieg zu verantworten hat?
Meine persönliche Meinung von Obama hat in den letzten Jahren zwar sehr gelitten, aber ich glaube nicht, dass er einen Krieg will. Im Gegenteil, wenn er wie im Fall von Syrien die Gelegenheit bekommt, dann wird er den Frieden wählen. Und die Tatsache, dass Putin angerufen hat, die ermöglicht, ja sie erzwingt sogar deeskalierende Gespräche. In sofern, ich deute die Karten so, Putin bestimmt die Regeln, er sagt wo es lang geht und bietet Obama einen Gesichts wahrenden Weg zurück zur diplomatischen Lösung des Konfliktes an. Ist das vorstellbar? Ich finde: Ja. Aber weil ich sicher gehen wollte, habe ich noch mal nachgefragt und folgendes Kartenbild erhalten:

17 Rätsel

Ich würde sagen, versuchen Sie doch erst mal das Bild selbst zu entschlüsseln!

In der oberen Reihe steht: „Gespräch über Probleme in der Abendstunde.“Nun, das wird sich auf das Telefonat Putins mit Obama beziehen, aber natürlich auch auf das Gespräch der jeweiligen Außenminister.
In der linken Spalte steht: „Gespräch mit einem Präsidenten im fremden Zimmer“, dies bekräftigt noch mal, dass es sich um ein Telefonat handeln muss. Einer von Beiden macht sich sorgenvolle Gedanken (Kreuz 8) um den Erfolg (Karo Ass) der Forderungen (Herz 9). Dies könnte Putin sein, der sich fragt, ob der Westen auf seine (vernünftigen) Vorschläge eingehen wird, oder doch lieber weiter militärische Drohungen stoßen möchte (siehe aktuelle Nato-Propaganda).
Ein Problem ist Putins Ärger über die Herzdame, das kann eigentlich nur die aggressive Julia sein. Ihre Äußerung verschärft die Lage (große Veränderung/Reise?, dunkle Angelegenheit, Information/Äußerung). Wie wir aus dem vorherigen Kartenbild wissen, Putin lehnt Julia Timoschenko als zukünftige Gesprächspartnerin ab. Der Westen soll ihre Kandidatur darum nicht mehr unterstützen, denn, wenn sie gewinnt, dann werden die diplomatischen Gespräche sehr schwierig werden.
Ganz rechts sehen wir die Karten Pik 8 und Karo 9, zusammen weisen sie auf einen sehr aktuellen Zeitpunkt hin. Die beiden Könige könnten die Außenminister Lavrov und Kerry sein, die sich persönlich wie man hier sieht gut verstehen. Ihre Gespräche führen zu einer kurzfristigen aber existenziellen Veränderung (Kreuz 9) der Lage, und ein wichtiger Aspekt ist, so wie ich das sehe, das Geld (Karo 10), also z.B. die im russischen Besitz befindlichen, amerikanische Staatsanleihen. Wenn Putin (Glücksbub) diese alle verkauft, dann wird der Wert der Anleihen stark sinken und dies könnte zu einer Kettenreaktion führen, weil dann andere Länder ihre Papiere auch verkaufen werden. Dies ist offensichtlich ein starkes Druckmittel der Russen, welches in den westlichen Medien allerdings nicht thematisiert wird, dass aber in Wahrheit zu einem sehr ernsten Problem für Obama werden kann.
Wenn man dies alles sieht, dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass die Karten für Putin ganz gut stehen. Die Frage ist nur, kann der Westen (Obama, EU, Nato, östliche Nato-Staaten) dies anerkennen und klein beigeben? Und das hieße zum Beispiel, den Ukrainern klar zu machen, dass die Krim auf Dauer verloren ist, und dass sie mit ihrem großen Bruder im Osten anders umgehen müssen, sie die Kriegstreiberei also einstellen müssen, weil Europa (Amerika?) letztendlich keinen Krieg gegen Russland führen will.
Also, ich hoffe wirklich sehr, dass man in ein paar Jahren sagen kann, dass Obama seinen Friedensnobelpreis sich am Ende doch noch verdient hat.

Diego Garcia

 

Haben Sie von der neuesten  „Verschwörungstheorie“ schon gehört? Ist diese Erklärung für das Verschwinden der MH 370 jetzt wo Sie dieses Buch hier lesen vielleicht schon zur Gewissheit geworden? Heute ist der 4. April 2014 und die Maschine ist nun fast schon einen ganzen Monat verschwunden und die Black Box wird bald verstummen. In der Presse wird der Leser daher schon mal darauf vorbereitet, dass es möglich ist, dass das Rätsel um die MH 370 nie gelöst werden wird.
Ich habe Ihnen ja schon von den vier Patentinhabern erzählt, die in der Maschine gesessen haben, und dass es die Theorie gibt, Jacob Rothschild könnte hinter dem Verschwinden des Flugzeuges stecken. Aber mein Götterbote hat dies nicht eindeutig bestätigt, er sagte zwar, dass der König der Wallstreet sich über das Unglück freut, denn nun ist er der alleinige Besitzer des Patentes, aber er wurde von meinem Götterboten nicht dafür verantwortlich gemacht. Er blieb dabei, Ursache seien die schon beschriebenen Beziehungsprobleme.

Nun geistert aber eine weitere Verschwörungstheorie durch das Internet und ich muss gestehen, ich finde sie sehr interessant. Ja, ich kann mir wirklich vorstellen, das da etwas dran ist. Doch ich sage es gleich, mein Götterbote bleibt bei seiner Version der Geschichte. Ist es möglich, dass sich mein Götterbote hier irrt? Kann er sich so eine perfide Verschwörung vielleicht nicht vorstellen?
Im Fernseher hört man bislang noch nichts darüber, aber im Internet häufen sich entsprechende Artikel. Nicht alles ist reine Hypothese. Zum Beispiel klären sie den Leser darüber auf, dass es mitten im Indischen Ozean eine britische Insel namens Diego Garcia gibt. Sie ist unter amerikanischer Kontrolle, dass heißt Amerika nutzt die Insel als militärischen Stützpunkt, von dem aus sie den gesamten indischen Ozean überwachen. Es gibt dort auch eine Landebahn, die in Notfällen auch sehr großen Flugzeugen zur Verfügung steht. Warum wurde die Existenz dieser Insel in der Presse bisher verschwiegen? Es hätte doch sein können, dass diese Insel von MH 370 angeflogen wurde, denn sie liegt in der Nähe ihrer vermuteten Route. Die Maschine müsste aber zumindest vom dortigen Radar erfasst worden sein, doch Amerika stellte bislang keine entsprechenden Informationen zur Verfügung. Das ist doch irgendwie verdächtig, oder nicht?

Aber das ist nicht alles. Angeblich soll es sogar eine SMS geben, die ein Passagier der MH 370 von dort verschickt haben sein soll, zumindest besagten dies die GPS-Daten des mitgeschickten Fotos. Der Inhalt der SMS ist krass, denn der Absender, ein IBM-Ingenieur namens Phillip Wood behauptet, dass das Flugzeug entführt worden sei und er nun in einem dunklen Raum eingesperrt sei. Sein Iphone habe er glücklicherweise erfolgreich in seinem After verstecken können. Wo er sich befände und wer die Entführer seien wüsste er allerdings nicht. Er machte mit seinem Iphone ein Foto, dass jedoch nur Dunkelheit zeigt. Doch die GPS-Daten des Fotos verweisen auf ein Gebäude auf dem Flughafengelände von Diego Garcia.
Kann das wirklich wahr sein? Meiner Ansicht nach müsste dies zumindest die Untersuchungskommission sehr interessieren und eigentlich ist diese SMS so brisant, dass sie eine Top-News sein müsste. Doch in den Nachrichten hört man nichts darüber.
Auch hört man dort nichts von den weiteren interessanten Passagieren der MH 370. Denn nicht nur die vier Patentinhaber und dieser IBM-Ingenieur waren auf der Maschine. Darin saßen auch noch 20 Ingenieure von Freescale, einem Semiconduktor von geheimer Militärtechnik. Könnten diese Männer für das amerikanische Militär/Geheimdienst so wichtig und interessant gewesen sein, dass sie die Maschine entführten? Das wäre natürlich absolut ungeheuerlich und schockierend. Und das macht nachvollziehbar, wieso nicht nur auf CNN von dieser Theorie nichts zu hören ist. Andere (russische) Quellen behaupten hingegen die MH 370 wäre in Afghanistan an der Grenze zu Pakistan gelandet und die Passagiere würden noch leben.
Was ist die Wahrheit? Sitzen nun wirklich Zig Ingenieure irgendwo in der Dunkelheit, während Schiffe und Flugzeuge immer noch Wrackteile im Ozean suchen?

Natürlich habe ich meine Karten befragt, doch sie erzählten wieder nur von einer Frau, die eine neue Liebe gefunden hat. Und auch wenn ich die Karten jetzt noch mal hervor hole, dann liegt dort als erstes ein Kreuz König, eine Pik Dame und die Karte der Freundschaft. Ein Kreuz König kann eine hochgestellte, mächtige Person sein, doch die sich von dem König abwendende Pikdame und die Freundschaftskarte (Herz 7) besagen: „Ehemann – EX-Frau/verärgerte Frau – Freundschaft.“ Neben dem König liegt die Zeitkarte „es wird geschehen“, das Kreuz Ass (Nachricht, die auf mich zu kommt) und die dunkle Angelegenheit. In der Spalte, die auf die Zukunft verweist liegt die Sehnsucht (Herz 9) das Fremde Haus (Pik 10) und die Herzdame. Ich lese daraus, dass die Herzdame sich danach sehnt in ein fremdes Haus zu gehen.
Der Götterbote bleibt also stur bei seiner Erklärung für das verschwundene Flugzeug. Ich muss zugeben, ich bin etwas unsicher, denn ich habe keine Probleme mir vorzustellen, dass die Amerikaner das Flugzeug entführt haben. Sie besitzen die technischen Möglichkeiten eine Boing 777 fern zu steuern, sie haben diese Insel und sie sind vielleicht auch sehr an dem Wissen der Freescale-Ingenieure interessiert. Aber, es tut mir Leid, meine Karten bestätigen diese Version nicht. Ist mein Götterbote vielleicht befangen? Ich weiß nicht, wer er ist, vielleicht ist es ja ein Außerirdischer. Denn, die werden auch schon verdächtigt hinter dem Verschwinden der MH 370 zu stecken. Machen sie mit den Amerikanern vielleicht gemeinsame Sache und mein Götterbote belügt mich? Können die Karten lügen? Oder wissen sie auch nicht alles? Oder ist die Geschichte mit der SMS ein Fake? Das könnte man durchaus überprüfen, meinte mein Kumpel Tux. Er sagte, so eine SMS wird über mehrere Stationen weitergeleitet und dort könne man die entsprechenden Daten feststellen. Ich würde dies also als Erstes überprüfen, wenn ich mit der Aufklärung der Angelegenheit betraut wäre. Denn, ist diese SMS ein Fake, dann ist klar, es gibt Stellen, die die Amerikaner zu Unrecht in Verdacht bringen wollen.

Ich habe mich jetzt noch mal etwas im Internet umgeschaut und folgende Information gefunden. Der Co-Pilot Zaharie Ahmad Shah hatte kurz vor dem Start einen mysteriösen Anruf erhalten. Mysteriös deshalb, weil die Identität der Anruferin auf Grund eines nicht registrierten Handys nicht ermittelt werden konnte. Hat der Pilot da den letzten Befehl zur Entführung der Maschine erhalten? Immerhin konnte festgestellt werden, dass er die Landung auf Diego Garcia in den Wochen zuvor geübt hat. Hat er also im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes das Flugzeug entführt? Der Ältere, also der Pilot ist hingegen ist derjenige, der Beziehungsprobleme hatte. Wie ich gerade lesen konnte, lebte er schon länger von seiner Frau und seinen drei Kindern getrennt, allerdings wohnten sie immer noch in einem gemeinsamen Haus. Und es war wohl so, dass seine Frau nun endgültig mit den Kindern ausziehen wollte. Hat ihn dieser persönliche Frust dazu bewogen, mit dem amerikanischen Geheimdienst gemeinsame Sache zu machen? Ein Vater und Ehemann in glücklicher Beziehung lässt sich sicher nicht so leicht für so eine Schandtat gewinnen, denn er will seine Familie natürlich möglichst schnell wiedersehen. Aber ein Mann, der seine Familie schon verloren hat, der ist sicher leichter dazu bereit. Hat mein Götterbote also doch nicht gelogen, sondern ganz klar den Verursacher genannt? Schauen Sie sich noch mal das erste Kartenbild zum MH 370-Fall an. Die drei untersten Karten (Pik Ass – Herz 9 – Pik König) ganz links interpretierte ich damals als überraschende Sehnsucht (Herz 9) nach dem Tod (Pik König) und ein erweiterter Selbstmord war ja auch eine der aktuell diskutierten Theorien.
Das Pik Ass steht für eine (positive) Überraschung, die Herz 9, umgedreht kann für ein Projekt, eine (Auf)Forderung/Auftrag oder eben auch für die Sehnsucht stehen. Der Pik König kann ein kranker, unglücklicher, Todes sehnsüchtiger oder sogar toter Mann sein. Er zeigt aber auch einen Mann mit schlechten Absichten, halt einen Bösen.
Habe ich diese drei Karten also falsch verstanden und sie sagten damals schon, dass familiäre Probleme einen der Piloten dazu brachte, einem uns alle überraschenden, geheimen Projekt als Täter zur Verfügung zu stehen? Ist an der Diego-Garcia-Geschichte also doch etwas dran? Wie schon gesagt, mich würde es nicht wundern und klar, damals nach den ersten Tagen des Verschwindens der MH 370 hat wohl kaum einer an diesen Luftwaffenstützpunkt gedacht. Auch, dass der amerikanische Geheimdienst ein Motiv haben könnte, hinter dieser Geschichte zu stecken, war nicht zu erkennen, denn über die „interessanten“ Passagiere wusste man nichts. Jetzt sieht das Ganze natürlich schon anders aus.

Sonntag, 6. April 2014 – Die Chinesen haben womöglich die Blackbox geortet, zumindest haben sie 1000 km vor der australischen Westküste ein passendes Signal aufgenommen. Ist die Entführungs-Geschichte damit jetzt vom Tisch? Ist die Sache mit der SMS und dem Foto also ein ganz übler Scherz?
Meine Karten sagen, man wird die Blackbox finden und es wird auch etwas zu hören sein, denn der Pilot hat darauf seine Abschiedsworte an seine untreue Gattin hinterlassen. Damit könnte der Fall gelöst sein, der Grund für das Drama wäre gefunden.
Doch, auf einem kleinen Spaziergang mit meinem Hund habe ich mir überlegt, diese Lösung könnte nicht alles sein. Vielleicht ist die Maschine zuvor tatsächlich auf Diego Garcia gelandet und hat dort die interessanten Passagiere abgeladen. Dann hat man die Blackbox präpariert und die Maschine mit dem Rest der Passagiere in den Tod geschickt, vielleicht sogar per Fernsteuerung. Ich sage mal, wer in der Lage ist das Flugzeug derart geschickt zu entführen, der bekommt auch diese Sache hin.
Wichtig wäre es deshalb, den Weg der SMS zu rekonstruieren. Kam sie wirklich von Diego Garcia oder hat jemand versucht die Amerikaner zu Unrecht zu verdächtigen?

Es gibt aber auch noch eine andere Verschwörungstheorie. Danach soll die Maschine irgendwo in China gelandet sein. Das Motiv könnte, so die Theorie in Rivalitäten und Intrigen auf höchster politischer Ebene liegen. Ein Indiz dafür ist zum Beispiel die Tatsache, dass das Handy-Netz genau in dem Moment in dem Bereich ausfiel, als das Flugzeug seine Richtung änderte. Für das Handy-Netz ist ein Chinese zuständig, dem man zutraut in so ein Komplott verwickelt zu sein. Sie sehen, an Verschwörungstheorien ist wahrlich kein Mangel, selbst die Russen liefern Eine. Doch vielleicht ist die Antwort ganz einfach und ein verlassener Ehemann hat unglücklicher Weise einen sehr dramatischen Abgang gewählt.

 

Die Ost-Ukraine

 

Die Ukraine kommt nicht zur Ruhe. Wie von vielen westlichen Politikern befürchtet, rumort es jetzt im Osten des Landes. Heute haben dort pro-russische Seperatisten Verwaltungsgebäude besetzt, ihre Unabhängigkeit von Kiew ausgerufen und ein Referendum zum Anschluss an Russland gefordert. Kiew antwortet nicht gerade gelassen, im Gegenteil, sie sehen in den Ereignissen einen Destabilisierungsversuch Russlands und sie drohen mit Anti-Terror-Maßnahmen, was nur bedeuten kann, es wird nicht geredet, sondern geschossen. Das ist deshalb ziemlich pikant, weil die aktuelle Regierung in Kiew nur mit Hilfe der Gewalttätigkeit rechtsradikaler Demonstranten an die Macht gekommen ist. Ihr Handeln wurde allerdings vom Westen nicht als gewalttätiger Putsch wahrgenommen, sondern trotz gegenteiliger Beweise wurde das Märchen vom friedlichen Maidan-Protest aufrechterhalten. Die über 80 Toten auf dem Maidan wurden ohne genaue Untersuchung der Opfer sofort dem „Massenmörder Janukowitsch“ untergeschoben. Doch als deutlich wurde, dass die Toten auf beiden Seiten von der gleichen Munition getroffen worden waren, da wurde das Thema lieber schnell unter den Teppich gekehrt.
Ich bin ja mal gespannt, wie uns diese brenzlige Situation in den Medien verkauft wird. Sind diese ost-ukrainischen Demonstranten, die sich der (illegalen) Kiewer Regierung nicht fügen wollen, für den Westen jetzt gewalttätige Putschisten oder gar Terroristen? Oder werden die tatsächlichen Ereignisse gar verschwiegen? Ich habe durchaus diesen Eindruck, zumindest befinden sich in der Ost-Ukraine jetzt keine Heerscharen von Journalisten, die stündlich über die dortigen Demonstrationen berichten. Es gibt keine Interviews mit den Protestlern, in denen sie ihre Forderungen kund tun können und es gibt auch keine Kritik an der Gewaltandrohung der Kiewer Regierung. Ich höre ebenfalls keine eindringliche Aufforderung sich mit den Demonstranten an einen runden Tisch zu setzen. Stattdessen wird wie erwartet Russland unterstellt, dass es diese Aufstände provoziert, finanziert und organisiert, also genau das, was die EU und Amerika in den letzten Monaten in der Ukraine gemacht haben. Aber fragen wir doch mal die Karten, ob auch die Ost-Ukraine bald schon zu Russland gehören wird:

18 Ukraine

Na, was sagt man dazu? Sehen Sie die drei untersten Karten in der rechten Spalte? Sie bedeuten: „Positive Überraschung/ Ja (Pik Ass) – Herzdame/die Ost-Ukraine – das befreundete Haus/der Umzug (Herz Ass)“. Darüber liegen die Karten: „Du machst Dir (sorgenvolle) Gedanken (Kreuz 8) – Erfüllung (Karo 10) – Beziehung/Gemeinschaft/Familie (Herz 10)“. Die Ost-Ukraine wird also wohl „umziehen“oder es zumindest wollen.
Ganz links (Vergangenheit) sehen Sie die „Nachricht (Kreuz Ass) – das Gespräch/Versprechen (Kreuz Bube) – die Veränderung über den großen Weg (Kreuz 10) und die existenzielle Veränderung (Kreuz 9) – Präsident (Kreuz König)“ Dies könnte sich auf die Absetzung Janukowitschs beziehen, der ja geflohen, bzw. vertrieben wurde. Er versprach wiederzukommen. Die Karten könnten aber auch daran erinnern, dass Putin versprach zu Hilfe zu eilen, um seine „Landsleute“ vor den Faschisten in Kiew zu beschützen.
In der Mitte sehen wir die Kreuz und Pik 7 mit jeweils 5 nach Oben zeigenden Symbolen. Das heißt übersetzt: „Es wurde gewahr, es ist (heute) geschehen“ im fremden Haus (Pik 10). Die Pik 10 steht zum Beispiel für ein Amtsgebäude.
Darunter liegen die Karten: „Glücksass – Herzkönig – im fremden Zimmer (Karo 7)“. Dies könnte sich zum Beispiel auf die „Putin!Putin!“- Rufe beziehen, die heute in mindestens einem von Demonstranten eroberten Stadtparlament der Ost-Ukraine zu hören waren.
Dies alles erinnert sehr an die Vorgänge auf der Krim und wenn meine Karten sich nicht täuschen, dann wird es auch hier zu Abspaltungsbestrebungen kommen. Und dies ist kein Wunder, denn die Menschen können schließlich auch bis drei zählen und sie ahnen, was auf sie zukommt, wenn erst einmal der IWF und Europa das Sagen in der Ukraine hat. Dann steigen nicht nur die Gaspreise sondern auch die Arbeitslosenzahlen auf Grund einer kommenden, großen Pleitewelle ukrainischer Betriebe, Gleichzeitig werden die Sozialleistungen abgebaut und Renten gekürzt. Das alles ersparen sie sich, wenn sie zu Russland übergehen. Im Gegenteil, sie hoffen sogar bald mehr in der Tasche haben, denn das Lohn- und Rentenniveau ist in Russland um ein einiges höher.

Doch die Frage ist, wird auch diese Abspaltung so reibungslos von Statten gehen? Die Ost-Ukraine ist keine Insel wie die Krim. Wenn ich meine Karten danach befrage und richtig verstehe, dann wird diese Anbindung wohl nicht gleich zu einem 3. Weltkrieg führen, aber natürlich zu den von Merkel angedrohten, harten, wirtschaftlichen Sanktionen. Doch das kann man sich natürlich auch selbst denken. Obama und die EU wird hoffen, Russland damit ernsthaft zu schädigen, doch die Leidtragenden werden am Ende vor allen Dingen wir Deutschen sein. Insbesondere der deutsche Maschinenbau wird einen großen und ausbaufähigen Absatzmarkt verlieren. Putin hingegen wird sein Öl und Gas auch woanders los und in China, der Werkbank der globalen Welt, gibt es letztendlich alles zu kaufen, was man in Russland benötigt. Ich bin sicher, entgegen der Beteuerungen westlicher Politiker wird Putin aus diesem Konflikt nicht als der Verlierer hervor gehen. Der Verlierer wird Europa und ganz besonders Deutschland sein. Wer sich aber sicherlich freuen wird, das sind die Außenpolitiker Amerikas. Ihr übergeordnetes Ziel, das sich bestens entwickelnde, gute wirtschaftliche Verhältnis zwischen Europa und Russland zu zerstören, das werden sie erreicht haben.

Gerade habe ich das Heute-Journal gesehen und stelle fest, es sind nicht nur einzelne Städte, die laut nach Putin rufen, der halbe Süden und Osten ist auf den Straßen. Und natürlich wird für diesen Aufstand Russland und seine eingeschleusten Provokateure verantwortlich gemacht. Umfragen zu Folge sollen es eigentlich nur 20% der Bevölkerung sein, die den Anschluss an Russland wünschen. Nun, dann soll man die Menschen doch ihr Referendum abhalten lassen, wenn dann tatsächlich 80% für einen Verbleib in der bankrotten Ukraine stimmen, dann wird Putin seine Soldaten sicher hinter der Grenze lassen. Nur, denken Sie an meine Karten, da liegt neben der Herzdame (Ost-Ukraine) das befreundete Haus, bzw. der Umzug.

Oscar Pistorius

 

Heute, am Dienstag, 8. April 2014 spricht Oscar Pistorius das erste Mal selbst vor Gericht von der Nacht, in der er seine Freundin erschossen hat. Ich habe gerade einen kurzen Audio-Mitschnitt seiner Aussage auf CNN gehört und mich gefragt, sind seine Verzweiflung und seine Trauer über seine Tat echt und wird vor allen Dingen die Richterin ihm seiner Darstellung, die er unter Tränen abgab, Glauben schenken? Ich kann irgendwie nicht wirklich nachvollziehen, dass man bei einem nächtlichen Geräusch im Badezimmer gleich an einen Einbrecher denkt und diesen ohne Nachzudenken einfach durch die Tür erschießen muss. Schließlich lebte er in einer gesicherten Siedlung und hätte doch auch erst mal den Sicherheitsdienst anrufen können. Aber vielleicht kann ich mich auch einfach nicht richtig in die Paranoia eines reichen Südafrikaners einfühlen. Natürlich habe ich meine Karten dazu befragt:

19 Oscar

Ganz links: „Die schlimme Tat/Mord (Pik Bube) des Oscar Pistorius (Kreuz König) wird gewahr sowie seine Sehnsucht, das Geschehen/“es ist geschehen“(Pik 7) könnte er rückgängig machen (Kreuz 9).“
Die Tat ist Vergangenheit und über diese spricht der Angeklagte, deshalb liegen die Karten zu Recht ganz links. Er erscheint als Kreuz König, dass heißt er redet heute, denn das Kreuz steht immer auch für die Kommunikation. Außerdem steht er dort als der feste Freund/Verlobte/Partner seines Opfers. Diese erste Spalte ist somit sehr eindeutig.
In der mittleren Spalte geht es um die Beziehung zwischen dem Opfer und dem Täter: „Beziehung (Herz 10) die Freundin (Karo Dame) und den Herzensmann also Oscar Pistorius“ Darüber liegen die Karten „Glücksbub – Kreuz Dame – das befreundete Haus, was allerdings auch für Erotik im „fremden Haus“ stehen kann.“ Dies kann nun zweierlei bedeuten, entweder war für das Opfer der Oscar ihr Glücksbub, mit dem sie in seinem Haus, also dem befreundeten Haus, lebte, oder aber sie hatte mit einem anderen Glücksbub eine Affaire (Erotik im fremden Haus)gehabt. Da sie unter diesen Karten jedoch neben dem Herzensmann als Karo Dame und nicht etwa als Pik Dame erscheint nehme ich erst mal Ersteres an.
Ja und dann die rechte Spalte, die auf die Zukunft verweist: „Im fremden Zimmer (Karo 7) – Nachricht/Aussage – Erfüllung“, also nach der Aussage von Oscar Pistorius liegen dort die Karten: „Karo König – positive Überraschung (Pik Ass) und das Glücksass.“ Dies kann eigentlich nur heißen, dass die heutige Aussage des Angeklagten sich sehr positiv für ihn auswirken wird. Zumindest die Öffentlichkeit wird ihm seine Version jetzt wohl leichter abnehmen. Wie das jedoch die Richterin letztendlich beurteilt, nun, das wird man sehen müssen. Aber ich denke auch, nachdem ich ihn gehört habe, so einen Tränen reichen Auftritt kann man nur schlecht vortäuschen, denn immerhin, Oscar ist ein Sportler und kein Oscar reifer Schauspieler. Vielleicht ist der Tod seiner Freundin also tatsächlich ein sehr tragisches Unglück und er wird freigesprochen. Die Karten sehen jedenfalls schon mal ganz gut aus.

20 Oscar

Ich habe die Karten jedenfalls noch mal nach dem Urteil gefragt und da sehen Sie ganz rechts: „Das fremde Haus/Gericht (Pik 10) – Glücksbub – im eigenen Zimmer“, was eigentlich nur bedeuten kann, dass er nicht ins „fremde Zimmer“ also eine Zelle muss. Oder bedeuten die Karten, dass er sein eigenes Zimmer in einem fremden Haus (Gefängnis) beziehen wird? Das müsste man jetzt noch mal genauer erfragen. Doch, wenn Oscar Pistorius mich heute nach seinem Schicksal fragen würde, ich könnte ihm durchaus eine gewisse Hoffnung auf einen Freispruch machen können. Was würde er sich das wohl kosten lassen?

Überhaupt, die Frage der Kosten einer solchen Kartendeutung, was meinen sie, wie viel ist sie Wert? Was für einen Preis sollte ich für meine Dienste fordern? Bisher neige ich ja dazu, es von den finanziellen Verhältnissen des Fragenden abhängig zu machen. So gesehen käme Oscar Pistorius sicher nicht mit einem Hunderter davon. Wenn mich hingegen ein armer Schlucker nach seinen Zukunftsaussichten fragt, dann werde ich es wohl weiter bei einem kleinen Obulus belassen. Ja, und wenn der Geheimdienst anklopfen würde, weil er wissen will, was sich hinter den Kulissen der Macht tut, nun, ich bin mir nicht sicher, aber für einen Apfel und ein Ei würde ich es sicherlich nicht gerne tun wollen.

Doch im Moment bin ich ja sowieso erst mal damit beschäftigt zu beweisen, dass meine Vorhersagen etwas taugen. Und darum denke ich gar nicht so sehr daran, wie ich damit Geld verdienen kann. Ich möchte zunächst erst mal möglichst viele Menschen von den Fähigkeiten meines Götterboten überzeugen und dazu ermuntern mit Hilfe des „Kosmischen Handys“ selbst Kontakt aufzunehmen.
Ich denke zum Beispiel daran in Zukunft meine Kartenbilder und ihre Interpretation in einem Internet-Blog/Internetseite zu veröffentlichen. Da kann sich dann jeder selbst ein Bild machen und vielleicht, wenn es mal wieder einen unerklärlichen Vorfall wie eine verschwundene Boing gibt, dann besucht man vielleicht auch meinen Blog um zu lesen, was mein Götterbote dazu zu sagen hat.

 

Sternenstaubastrologie

 

Heute, am 14. April 2014 will ich Sie an etwas Neuem Teil haben lassen. Ich habe vor zwei Tagen eine mir bis dahin völlig unbekannte Internetseite entdeckt. www.sternenstaubastrologie.info Sie wird von einem gewissen Alexander Gottwald betrieben und ich muss zugeben, ich bin von seiner Arbeit ziemlich beeindruckt. Schauen Sie sich diese Seite gerne selbst einmal an. Alexander Gottwald ist ein wie ich meine außergewöhnlich guter Astrologe, der die Sterne nicht nur nach dem persönlichen Schicksal einzelner Personen befragt. Auch er nutzt seine Kenntnisse um politische Fragen zu klären. Er hat sich zum Beispiel ebenfalls mit dem Verschwinden der MH 370 beschäftigt und auch er interessiert sich für die Vorgänge in der Ukraine. Mich beeindrucken seine Analysen und seine Internet-Präsentation sehr . Ich würde ihn darum gerne um Rat fragen, was meine eigene Internetpräsenz angeht und ich denke, ich werde versuchen mit ihm Kontakt aufzunehmen. Vielleicht könnte man meinen zukünftigen Blog mit dem seinen ja verlinken.

Ich werde jetzt darum mal meine Karten fragen, was sie dazu sagen:

21 Gottwald

Oh, das sieht leider erst mal nicht so gut aus. Meine Kontaktaufnahme (Kreuz Bube) und der Glücksbub (Alexander Gottwald) liegen zwar neben dem höchsten, persönlichen Glück (Karo 8) , doch unter dem Gespräch (Brief oder so) liegt der Pik Bube in der Abendstunde. Das heißt, so schnell wird das nichts. Neben diesem Lumpejung liegen die Karten: „Im fremden Zimmer – Gemeinschaft/Zusammenarbeit? – Du machst Dir (sorgenvolle) Gedanken“. Und wenn ich dann weitere Karten darauf lege, dann erhalte ich diese lange Kartenreihe ganz Oben. Und da steht: „Veränderung über den großen Weg“ (der Mann sitzt in Südamerika) – Kreuz König (A. Gottwald als Geschäftsmann) – es wird geschehen – Zusammenarbeit (Pik Dame und Pik König/Herz König) – in naher Zukunft (Karo 9) – Pik Ass, umgedreht (Absage/Enttäuschung) – eine Nachricht kommt auf mich zu (Kreuz Ass).“
Das klingt natürlich ziemlich entmutigend, doch mir ist natürlich auch klar, dass ich zunächst erst mal noch einiges an Arbeit vor mir habe, bis mein Internet-Auftritt vernünftig ausgestaltet ist, zumindest, wenn ich meine Dienstleistung auch so gut präsentieren will wie Alexander Gottwald dies tut. Doch dann liegen dort noch weitere Karten und die besagen: „Kreuz Dame – Glückass – es wird gewahr – „Freu Dich!“ – Herzdame (das bin natürlich ich) – eine existenzielle Veränderung (Kreuz 9) kommt auf Dich zu – „es ist noch Dunkel“ (Pik Dame) – Freundschaft.

Sie sehen, meine Kartenlegerei kann mir auch bei ganz aktuellen Fragen schnell weiterhelfen. Nach diesen Karten werde ich mit meinem Brief an Alexander Gottwald aber lieber noch etwas warten, es ist heute wohl einfach noch zu früh dafür. So erspare ich mir seine enttäuschende Absage. Aber aufgehoben ist natürlich nicht aufgeschoben.
Der Teil mit der kurzfristigen Veränderung kann sich aber auch einfach nur auf die Mail beziehen, die ich gerade von einer Mitarbeiterin Alexander Gottwalds auf eine Anfrage meinerseits bekommen habe. Wenn man es genauer wissen will dann müsste man jetzt den Götterboten gezielter weiter befragen, doch ich muss ja nicht immer gleich alles so genau wissen wollen. Mir reicht es zu wissen, dass ich mich erst mal mit einem Freund zusammensetzen sollte, der mir hilft meine Wünsche nach einer guten Internetseite zu erfüllen. Ich weiß auch, wer dieser Karo König ist und ich werde ihn gleich mal anrufen um einen Termin zu machen … Mein Kumpel war so spontan jedoch leider nicht zu erreichen, aber es ist jetzt ja auch erst Mittag und in den Karten liegt die Pik 8, was Abendstunde bedeutet.
Sie können also sehen, ab und zu sind die Karten wirklich sehr wörtlich zu nehmen.

 

Janukowitsch kommt zurück

 

 Na, was sagt man denn dazu! Heute ist der 16. April 2014 und gerade eben habe ich in der Tagesschau gehört, dass Janukowitsch Gerüchten zu Folge nach Donezk (zurück)kehren möchte. Erinnern Sie sich an meine letzte Kartenlegung über die Ukraine? Da habe ich es in den Karten gesehen, ein Kreuz König will wie versprochen in die Ukraine (zurück)kommen. Ich dachte da schon als Erstes an Janukowisch, obwohl ich zugebe, es selbst nicht ganz geglaubt zu haben. Deshalb habe ich ja dann überlegt, es könnte auch Putin gemeint sein, denn der hatte ja auch versprochen seine Soldaten zu schicken, wenn das Leben „russischer“ Ukrainer bedroht sei. Doch, ich übersah, dass er dort sicher nicht persönlich erscheinen wird. Und darum ist es wohl tatsächlich wie ich zuerst dachte, die Karten beziehen sich auf Janukowisch oder einen anderen hohen Repräsentanten.
Man muss halt seiner spontanen Eingebung vertrauen, denn sie liegt sehr oft richtig. Doch natürlich kommt danach immer auch noch der Verstand und das eigene Vorstellungsvermögen ins Spiel. Dies ist natürlich und notwendig, aber auch problematisch, denn der Mensch besitzt einfach nie alle Informationen einer Situation und auch oft nicht genug Fantasie, um die Zukunft berechnen zu können. Das ist beim „Götterboten“ anders, denn er kennt die Zukunft. Anders kann ich mir seine Trefferquote einfach nicht erklären.
Klar, ich habe die Karten gründlich gemischt und anschließend sehr intuitiv ausgelegt, ich beeinflusse die Kartenreihenfolge also auch, aber am Ende ist die Reihenfolge trotzdem oder gerade deswegen exakt genauso wie der „Götterbote“ es haben will. Und er ist dabei außerdem noch so genau, dass an der richtigen Stelle z.B. nicht nur irgendein König liegt, nein es ist ein Kreuzkönig. Und damit ist ein Oberhaupt, bzw. ein Präsident angezeigt. Nun, und Janukowitsch ist juristisch korrekt immer noch der einzig legitime, gewählte Präsident des Landes. Das kann meiner Meinung nach einfach kein Zufall sein, das ist mehr. Es ist magisch, es ist kosmisch, es ist göttlich.

Fortsetzung folgt!

 

Das war jetzt erst mal eine Kostprobe, in Zukunft werde ich meine Kartenbilder zu aktuellen Ereignissen in einem Beitrag auf meiner Internetseite sehr zeitnah veröffentlichen. Ich hoffe, ich konnte Sie darauf neugierig machen. Vielleicht wollen Sie die politische Kartenlegerei aber auch selber betreiben, dann empfehle ich Ihnen mein Lehrbuch „Der Götterbote“.(64 Euro). Wenn Sie die Lehrbuch-Kostprobe noch nicht gelesen haben, dann nehmen Sie sich doch die Zeit, ich denke, es lohnt sich.

Bis dahin, alles Liebe, Ihre Monica Kraemer

 

 

9 Comments

  1. Hmm it appears like your site ate my first comment (it was extremely
    long) so I guess I’ll just sum it up what I wrote and say, I’m thoroughly enjoying your blog.
    I as well am an aspiring blog writer but I’m still new to the whole
    thing. Do you have any helpful hints for rookie blog writers?
    I’d genuinely appreciate it.

    • Find good role models and develop further, as you’re like it for yourself. WordPress offers many options

  2. This is very interesting, You’re an extremely skilled blogger.
    I have joined your feed and look forward to reading more of your outstanding post.
    Also, I have shared your site in my social networks!

  3. Pingback: Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.